Archiv

Tag: Radio

[11.03.2017] Für das Elektroauto Renault Zoe startet der französische Autohersteller eine neue Werbekampagne, welche den Stromer ins TV, Funk, Print und Internet bringen wird.

Für das Elektroauto Renault Zoe werden die meisten Anträge für den Erhalt der Kaufprämie gestellt. Bildquelle: Renault

Für das Elektroauto Renault Zoe werden die meisten Anträge für den Erhalt der Kaufprämie gestellt. Bildquelle: Renault

Die Reichweite von Elektroautos steigert sich mittlerweile mit fast jeder Modellgeneration, als das Elektroauto Ende 2012 auf den Markt kam, lag die Reichweite bei 160 Kilometer.
Mittlerweile kann man den Zoe mit einer Reichweite von bis zu 400 Kilometern kaufen, somit eignet sich das E-Auto auch für lange Fahrten.

Große Werbekampagne für das Elektroauto Renault Zoe

„Mal eben von Frankfurt nach Köln und zurück. Der neue ZOE mit bis zu 400 Kilometer Reichweite.” Mit diesen kurzen Einblendungen ins laufende Programm des Senders N 24 macht Renault aktuell auf die rundum aktualisierte Elektrolimousine ZOE aufmerksam. Die TV Cut-ins laufen noch bis 19. März und sind Bestandteil der neuen crossmedialen Werbekampagne für Deutschlands meistverkauftes Elektrofahrzeug des Jahres 2016. Diese umfasst außerdem aufmerksamkeitsstarke Printanzeigen, Radiospots sowie Werbung im Internet und den sozialen Netzwerken. Im Mittelpunkt dabei: der auf bis zu 400 Kilometer gestiegene Aktionsradius des rein batteriebetriebenen Fünftürers.

So auch in den vom 27. März bis 9. April gesendeten 20-sekündigen Funkspots mit dem Thema „Polizeikontrolle”. Auf die Erlaubnis des Beamten, weiterzufahren, entgegnet hierin der kontrollierte ZOE Fahrer: „Wie weit denn?” Antwort des Polizisten: „400 Kilometer”. Die Printanzeigen werden in Nachrichtenmagazinen, Automobilzeitschriften sowie auflagenstarken Tageszeitungen und Sonntagszeitungen geschaltet. Neben der alltagstauglichen Reichweite thematisieren sie den erschwinglichen Preis des ZOE: ab 20.200 Euro inklusive 5.000 Euro Elektrobonus zuzüglich monatlicher Batteriemiete ab 69 Euro.

Als Ergänzung der klassischen TV-, Funk- und Printwerbung umfasst die crossmediale Kampagne auch Content auf Facebook und Youtube.

ZOE meistverkauftes Elektrofahrzeug 2016

Mit einem Marktanteil von 26,8 Prozent war Renault per Ende 2016 in Deutschland klar Anbieter Nummer eins von Elektrofahrzeugen. Jedes vierte neu zugelassene E-Fahrzeug in Deutschland war ein Renault. Im Jahr 2016 verkaufte die Marke auf dem deutschen Markt rund 3.900 Elektrofahrzeuge. Meistgefragtes Renault Elektromodell und meistgekauftes Elektroauto Deutschlands war der Kompaktwagen ZOE mit 2.800 Neuzulassungen.

(28.03.2011)
(Letzte Aktualisierung am 31.03.2011, Grund: Es sind auch Elektroautos von Daimler mit bei der SWR3- Aktion)

Das Thema Elektroauto und Elektromobile taucht immer mehr in den Medien auf, nun hat der Radiosender SWR3 zu ehren des 125. Geburtstag des modernen Automobil eine neue Aktion gestartet. Der Radiosender will für seine Hörer testen, wie weit die Technik der Elektroautos ist und wie alltagstauglich ein Elektroauto bereits .

Radiosender SWR3 testet 30 Elektroautos Elektromobil

60 Hörer des SWR3 testen ein Elektroauto... Foto: Mitsubishi/Auto-Reporter.NET

Die Aktion rund um das Elektroauto nennt sich „Drei Tage unter Strom“, dabei können 60 SWR-3 Hörer 30 Elektroautos testen, 25 Elektroautos stammen von Daimler (Smart
fortwo electric drive, die Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL, der Transporter Vito E-CELL und die B-Klasse F-CELL) und 5 von Mitsubishi i-MiEV.

Die 60 SWR3-Hörer werden mit den 30 Autos der Testflotte verschiedene Teilstrecken absolvieren. Bei täglichen Zwischenstopps in zwei Städten werden die Fahrzeuge „betankt“. Die Tour beginnt am 31. März und führt über 500 Kilometer von Koblenz über Bingen, Worms, Bruchsal, Ludwigsburg, Schwäbisch Gmünd bis Ulm. Am 2. April endet der Praxistext.

Unsere Seite auf Google+ Google