Diese günstigen Elektroautos kosten dank der Kaufförderung weniger als 20000 Euro

Dank der Kaufprämie für Elektro- und Plug-In Hybridautos kann man, wenn die Kaufförderung gültig ist, ein paar Stromer für unter 20.000 Euro kaufen.

Elektroauto Parkplatz Wolfenbüttel Parkplatz nur für Elektrofahrzeuge

Wer sich ein Elektroauto kaufen will, sollte sich im Vorfeld informieren, ob der Autobauer an dem Förderprogramm der Bundesregierung teilnimmt, allerdings haben etliche Autohersteller bereits angekündigt, an dem Förderprogramm teilnehmen zu wollen.

  • Das Elektroauto Renault Zoe war bereits vor der Einführung der Kaufprämie das derzeit günstigste erhältliche E-Auto in Deutschland, denn der französische Autohersteller hatte einen Rabatt in Höhe von 5.000 Euro angeboten – siehe: Elektroauto 5.000 Euro günstiger – Renault hat seine Elektrobonus-Aktion verlängert
    Leider wird es die Kaufförderung in Höhe von 4.000 Euro nicht zusätzlich geben, allerdings stockt der Autobauer die Prämie um 1.000 auf insgesamt 5.000 Euro auf.

    Zwei Exemplare des Elektroauto Renault Zoe auf der CeBit in Hannover.
    Zwei Exemplare des Elektroauto Renault Zoe auf der CeBit in Hannover.

    Zu dem Kaufpreis von 16.500 Euro kommt noch die monatliche Batteriemiete in Höhe von etwa 70 Euro (abhängig von der Vertragslaufzeit und der gewünschten jährlichen Fahrleistung).
    Mit dem Renault Zoe kann man bis zu 240 Kilometer weit fahren.
    .

  • Auch für das Elektroauto Nissan Leaf gab es bereits vom Hersteller eine eigene Prämie, welche im letzten Jahr bei 5.200 Euro lag. (Auf das Elektroauto Nissan Leaf gibt es ab sofort 5.200 Euro Rabatt)
    Allerdings hat sich auch der japanische Autobauer dazu entschieden, die Kaufprämie der Bundesregierung um 1.000 Euro auf 5.000 Euro aufzustocken. Da sich die Autohersteller, welche an der Elektro-Prämie teilnehmen wollen, zu 50 Prozent an der Prämie beteiligen müssen, sparen sowohl Nissan als auch Renault durch die Elektroauto-Prämie viel Geld.

    Elektroauto Nissan Leaf
    Elektroauto Nissan Leaf

    Den Leaf kann man mit einer 24 oder einer 30 kW starken Batterieeinheit kaufen, die Kaufpreise beginnen bei 18.365 Euro zuzüglich der Batteriemiete, alternativ kann man den Stromspeicher für den Leaf auch kaufen.
    Die Reichweite liegt mit der großen Batterie bei 250 Kilometer.
    .

  • Wer sich vorstellen kann, einen älteren Stromer mit einer Reichweite von bis zu 150 Kilometern zu fahren, der sollte sich das Elektroauto Citroën C-Zero (oder das baugleiche Schwesternmodell Peugeot iOn) anschauen.
    Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot
    Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot

    Falls sich der Autobauer Citroën an der Elektro-Prämie der Bundesregierung beteiligen sollte, kann man den C-Zero für bereits 15.390 Euro (inklusive Batterieeinheit) kaufen.
    .

  • Falls sich Mitsubishi an der Kaufprämie beteiligen sollte, kann man das Elektroauto Mitsubishi Electric Vehicle (vorher iMiEV) für 19.790 Euro (inkl. Batterie) kaufen.
    Die Reichweite liegt bei 160 Kilometer.
    .
  • Leider wurde die Produktion für das Elektroauto Smart Fortwo Electric Drive im Jahr 2015 vorläufig beendet, spätestens Ende 2016 soll ein Nachfolgemodell präsentiert werden.
    Symbolbild. Bei den weiß-blauen smart fortwo handelt es sich um Fahrzeuge des Carsharing-Dienstes car2go. Bildquelle: Daimler/car2go
    Bei den weiß-blauen smart fortwo handelt es sich um Fahrzeuge des Carsharing-Dienstes car2go. Bildquelle: Daimler/car2go

    Mit einem Basispreis von 14.910 Euro (inklusive Kaufförderung in Höhe von 4.000 Euro,) wäre es das günstigste E-Auto auf dem Markt, allerdings muss die Batterie separat gemietet werden. Die Reichweite des Elektrosmarts liegt bei 140 Kilometern.
    .

  • Falls es für das Elektroauto Renault Kangoo Z.E. eine Kaufprämie mit der Aufstockung durch Renault geben sollte, kann man dieses für bereits 19.157 Euro kaufen (derzeitiger Preis: 24.157 zuzüglich Batteriemiete). Die Reichweite liegt bei bis zu 170 Kilometern.
    Das Elektroauto Renault Kangoo Z.E. Bildquelle: Renault
    Das Elektroauto Renault Kangoo Z.E. Bildquelle: Renault

    .

  • Richtig günstig ist der Renault Twizy, allerdings wird dieser in Deutschland als Quad eingestuft. Daher ist es sehr unwahrscheinlich, dass es hierfür eine Kaufförderung durch die Bundesregierung geben wird.
    Dennoch beginnt der Preis bei günstigen 7.650 Euro (zuzüglich der Batteriemiete ab 40 Euro pro Monat), die Reichweite liegt bei bis zu 90 Kilometer. Für kleinere Pendelstrecken ist er auch ohne Kaufförderung eine günstige Alternative.

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Renault Twizy

Elektroauto Renault Twizy

Betriebsspionage Renault. Wie wird der Fall mit der Betriebsspionage bei den Elektroautos bei Renault wohl ausgehen? Der Akku des Renault Kangoo Fluence ZE wird geleast. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Kangoo Z.E.

Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot

Elektroauto Peugeot iOn

Für das Elektroauto Renault Zoe gibt es ab sofort ein Notladekabel, mit dem man die Akkuzellen auch an den sogenannten Schuko-Steckdosen aufladen kann. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe

Elektroauto Nissan e-NV200

Nissan e-NV200 Van

Elektroauto Nissan e-NV200 nebeneinander

Nissan e-NV200 Evalia

Hyundai Ioniq Electric. Bildquelle: Hyundai

Elektroauto Hyundai Ioniq Electric

smart fortwo Electric Drive

Elektroauto Citroen C-Zero

Citroën C-Zero

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Hybridauto Lexus CT200h erhält Höchstwertung beim Euro NCAP Crashtest

Hybridauto Lexus CT 200h

Das Plug-In Hybridauto Volkswagen Passat GTE kann seit Anfang Juni 2015 bestellt werden. Bildquelle: Volkswagen AG

Plug-In Hybridauto VW Passat GTE

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

Symbolbild. Das Elektroauto VW e-Golf verfügt über eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern.

Elektroauto VW e-Golf

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Das Elektroauto VW e-up! Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-up!

Elektroauto Nissan Leaf

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

BMW i3 mit Range-Extender

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Elektroauto VW e-load up. Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-load up!

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

BMW i3

Elektroauto VW BUDD-e. Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW BUDD-e

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Das Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive. Bildquelle: Mercedes-Benz

Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive

Passende Hersteller

Renault

Peugeot

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen