(03.01.2014)

In diesem Jahr wird sich wieder viel im Bereich der Elektroautos und Plug-In Hybridautos tun, ich habe heute mal eine kleine Liste mit den Elektromobilen erstellt, auf die wir uns freuen können:

Im Jahr 2014 kommen über 9 Elektrofahrzeuge auf den Markt, ein paar stelle ich heute vor:

    1. Plug- In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron

      Plug- In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron. Bildquelle: Audi

      Plug- In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron. Bildquelle: Audi

      Bei dem Audi A3 Sportback e-tron handelt es sich um ein Plug In Hybridauto (Turbobenziner und Elektromotor), die Systemleistung liegt bei 150 kW (204 PS), der Durchschnittsverbrauch soll bei nur 1,5 Liter pro 100 Kilometer liegen.Im Elektromodus beträgt die Reichweite bis zu 50 Kilometer, mit Hilfe des Verbrennungsmotors kommt man auf 890 km. Der CO2-Ausstoß liegt laut Audi bei 35 g/km.
      Die Batterieeinheit besteht aus 8 Modulen mit 12 Lithium-Ionen Akkuzellen, welche im Unterboden untergebracht und speziell geschützt sind.

      Von 0 auf 100 km braucht der A3 nur 7,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 222 km/h.

      In Deutschland wird man etwa 37.000 Euro bezahlen müssen.

    2. Plug-In Hybridauto BMW i8

      Das Plug-In Hybridauto BMW i8. Bildquelle: BMW

      Das Plug-In Hybridauto BMW i8. Bildquelle: BMW

      BMW wird ab Juni 2014 sein Plug-In Hybridauto BMW i8 verkaufen, mit ihm bietet der Autohersteller ein echtes „Future-Car“ an, welches kaum wie ein anderes seine Besondereiten herausstellt.
      Dies fängt beim Design innen und außen an, geht über zu den Laser-Scheinwerfer und einer Fahrgastzelle aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) und beendet wird die Designparade mit dem einzigartigen Autoschlüssel.

      Der Dreizylinder-Verbrennungsmotor im BMW i8 leistet 170 kW/231 PS und treibt die Hinterräder an, während der 96 kW/131 PS starke Elektromotor seine Energie aus einer Batterieeinheit (bestehend aus 98 Lithium-Ionen-Akkuzellen) bezieht und die Vorderachse antreibt.

      In nur 4,4 Sekunden erreicht der i8 Tempo 100.
      Dieses maßgeschneiderte Plug-In Hybridsystem, welches von der BMW Group entwickelt worden ist, ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von bis zu 35 Kilometern und einer (rein elektrischen Höchstgeschwindigkeit) von bis zu 120 km/h.
      Mit Hilfe des Verbrennungsmotors liegt die Höchstgeschwindigkeit bei (abgeriegelten) 250 km/h, die Reichweite wird mit ca. 535 Kilometern angegeben – mit Hilfe des Eco-Programms soll man 100 Kilometer zusätzlich erhalten.

      Der Verbrauch (EU-Mix) wird mit 2,5 Liter Super auf 100 Kilometern angegeben, der CO2-Ausstoß liegt bei 59 Gramm/Kilometer und der Kaufpreis bei 126.000 Euro.

    3. Elektroauto Volkswagen e-Golf

      Das Elektroauto VW e-Golf. Bildquelle: Volkswagen

      Das Elektroauto VW e-Golf. Bildquelle: Volkswagen

      Das Elektroauto Volkswagen E-Golf hatte in Frankfurt am Main seine Weltpremiere, für den Antrieb sorgt ein Elektromotor mit einer Leistung von 85 kW / 115 PS (270 Nm).

      Der Elektrogolf verrät von Außen so gut wie gar nicht, dass es sich bei ihm um ein Elektroauto handelt – nur der fehlende Auspuff gibt einen deutlichen Hinweis darauf. Früher wurde der e-Golf auch als Blue-e-Motion geführt, jedoch scheint man sich innerhalb des Konzerns auf die neue Bezeichnung geeinigt zu haben.

      Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft er in 10,4 Sekunden, die Reichweite liegt laut der VW-Ingenieure bei rund 190 Kilometern und wird maßgeblich vom gewählten Fahrprogramm und der Fahrweise beeinflusst.

      Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei ca. 140 km/h.
      Die nötige Energie wird in Lithium-Ionen Akkuzellen gespeichert (24,2 kWh), welche im Fahrzeugboden untergebracht sind.

      Wer etwa 1.000 Euro für eine heimische Ladebox investiert, kann sein Elektroauto VW e-Golf in etwa 8 Stunden voll aufladen.
      Mit einer Gleichstrom-Schnellladestation dauert es nur 30 Minuten, um die Batterie wieder auf 80 Prozent aufzuladen.
      Wenn man eine normale Steckdose verwendet, dauert das ganze bis zu 13 Stunden.

    4. Plug-In Hybridauto Porsche 918 Spyder

      Porsche 918 Spyder Hybrid. Bildquelle: Porsche

      Porsche 918 Spyder Hybrid. Bildquelle: Porsche

      Das Plug-In Hybridauto Porsche 918 Spyder feierte auch auf der IAA in Frankfurt am Main sein Debüt. Der 918 Spyder wurde von Anfang an darauf hin entwickelt, ein  Hochleistungs-Hybridrennwagen zu.

      Die Systemleistung liegt bei stolzen 887PS (1.280 Nm), für den Antrieb sorgt ein Plug-In Hybridsystem bestehend aus einem V8-Hochdrehzahlmotor mit einem Hubraum von 4,6 Litern (608 PS und 530 Nm) und zwei Elektromotoren.
      Der V8-Mittelmotor mit Start-Stopp-System basiert auf dem Rennmotor des Porsche RS Spyder, von den zwei Elektromotoren befindet sich je einer an der Vorder- und Hinterachse – mit zusammen nun 210 kW.
      In 2,8 Sekunden hat man die 100 km/h-Grenze geknackt.

      Als Energiespeicher dienen flüssigkeitsgekühlte Lithium-Ionen-Akkuzellen mit einer Kapazität von 6,8 kWh, die rein elektrische Reichweite soll bei 30 Kilometern liegen, rein elektrisch beträgt die Höchstgeschwindigkeit ca. 150 km/h.

      An einer Schnellladestation dauert der Ladevorgang nur ca. 25 Minuten, an einer normalen Ladestation bis zu 4 Stunden.

      Von diesem luxuriösen Elektromobil werden nur 918 Exemplare gebaut, der Kaufpreis liegt bei 768.026 Euro.

    5. Elektroauto Tesla Model X

      Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

      Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

      Das Elektroauto Tesla Model X soll ab diesem Jahr in die Produktion gehen, dass Elektrofahrzeug von Tesla Motors könnte es wahlweise mit einem oder zwei Elektromotoren geben, welche jeweils direkt an der angetrieben Achse positioniert sind.
      Das Elektro-CUV (Crossover Utility Vehicle) wird es in mehreren Varianten geben: „Performance“ und zwei verschiedenen Batteriegrößen mit 60 oder 85 kWh Kapazität.

    6. Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

      Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz

      Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz

      Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive verfügt über einen 130 kw (177 PS) starken Elektromotor, der Drehmoment liegt bei 340 Newtonmeter.
      So kann man innerhalb von 7,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 160 km/h beschränkt.
      Die Batterieeinheit kann bis zu 28 Kilowattstunden speichern, dies reicht für eine Fahrt von bis zu 200 Kilometern. Von Tesla Motors stammt ein Teil der Antriebskomponenten.

      In Deutschland wird das Elektroauto von Mercedes-Benz im Herbst 2014 für etwa 40.000 Euro auf den Markt kommen.

Im nächsten Teil gehen wir auf folgende Elektromobile ein, welche auch in diesem Jahr (2014) auf den Markt kommen werden.

  1. Plug-In Hybridauto Cadillac ELR
  2. Elektroauto Kia Soul EV
  3. Plug-In Hybridauto Volkswagen XL1

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Elektroauto Audi A3 Sportback e-tron. Bildquelle: Audi

Plug-In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE schräg vorne

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE

Das Plug-In Hybridauto BMW i8. Bildquelle: BMW

BMW i8

Symbolbild. Das Elektroauto VW e-Golf verfügt über eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern.

Elektroauto VW e-Golf

Plug-In Hybridauto BMW X5 xDrive40e. Bildquelle: BMW AG

Plug-In Hybridauto BMW X5 xDrive40e

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Das Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive. Bildquelle: Mercedes-Benz

Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive

Das Plug-In Hybridauto Volkswagen Passat GTE kann seit Anfang Juni 2015 bestellt werden. Bildquelle: Volkswagen AG

Plug-In Hybridauto VW Passat GTE

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Elektroauto VW e-load up. Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-load up!

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Das Elektroauto VW e-up! Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-up!

Dies ist noch die erste Version des Elektroauto Audi R8 e-tron

Audi R8 e-tron

Hybridauto Lexus CT200h erhält Höchstwertung beim Euro NCAP Crashtest

Hybridauto Lexus CT 200h

Betriebsspionage Renault. Wie wird der Fall mit der Betriebsspionage bei den Elektroautos bei Renault wohl ausgehen? Der Akku des Renault Kangoo Fluence ZE wird geleast. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Kangoo Z.E.

Für das Elektroauto Renault Zoe gibt es ab sofort ein Notladekabel, mit dem man die Akkuzellen auch an den sogenannten Schuko-Steckdosen aufladen kann. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

BMW i3

Elektroauto Citroen C-Zero

Citroën C-Zero

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

BMW i3 mit Range-Extender

Hyundai Ioniq Electric. Bildquelle: Hyundai

Elektroauto Hyundai Ioniq Electric

Tesla Model S

Chevrolet Volt

VW Xl1

Elektroauto Kia Soul EV. Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Kia Soul EV

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Elektroauto Fiat 500e

Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot

Elektroauto Peugeot iOn

Elektroauto VW BUDD-e. Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW BUDD-e

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

smart fortwo Electric Drive

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

Tesla Roadstar

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Das Elektroflugzeug Airbus E-Fan 2.0 soll in einer Kleinstauflage von 100 Stück gebaut werden. Bildquelle: Airbus / EADS

Elektroflugzeug Airbus E-Fan 2.0

Im Vordergrund sieht man den Rimac Concept_One. Bildquelle: Rimac Automotive

Rimac Concept One

Passende Hersteller

Mercedes-Benz

Audi

Volvo

Daimler AG

Ford

Kia Motors

Mitsubishi Motors Corporation

Tesla Motors

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.