Elektroauto-Förderung – Bei der Bafa ist der 100000ste Umweltbonus-Antrag eingegangen

[14.02.2019] Am 13. Februar 2019 ist bei der Bafa der 100.000ste Antrag für die Zahlung des Umweltbonus eingegangen, es werden unter anderem Plug-In Hybrid-, Brennstoffzellen und Elektroautos gefördert.

Dieser Parkplatz steht vor einer Ladestation bei Volkswagen in Wolfsburg.
Dieser Parkplatz steht vor einer Ladestation bei Volkswagen in Wolfsburg.

Die Zulassungszahlen von Elektroautos und Co haben sich in den letzten Monaten deutlich gesteigert, so war der Monat Januar 2019 auch ein Rekordmonat, was die Neuzulassungen von Elektromobilen angeht.

So wurden im Januar laut des Kraftfahrtbundesamtes 4.648 neue Elektrofahrzeuge neu zugelassen, dies bewirkt einen Zuwachs von +68,2 Prozent und einen Anteil von 1,7 Prozent. 15.171 Hybridfahrzeuge bescherten ein Zulassungsplus von +66,4 Prozent und führten zu einem Anteil von 5,7 Prozent. Dazu zählen auch 2.119 Plug-In Hybridautos.

Bei dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gingen im Januar 6.147 Anträge für die Zahlung des Umweltbonus ein. Diese setzten sich aus 4.796 Anträgen für Elektroautos, 1.343 Anträgen für Plug-In Hybridfahrzeuge und acht Anträgen für Brennstoffzellenautos zusammen. Die Zwischenbilanz seit Einführung des Umweltbonus beläuft sich somit zum Antragsstand vom 31. Januar 2019 auf insgesamt 97.645 Anträge.

Diese verteilen sich auf folgende Antriebsarten:

Für diese Modelle wurde am häufigsten der Umweltbonus beantragt:

Die meisten Anträge kamen aus Nordrhein-Westfalen (25.460), Bayern (18.602) und Baden-Württemberg (16.571). Am seltensten wurde der Umweltbonus in Mecklenburg-Vorpommern (709) und Bremen (475) beantragt.

Zahlen via BAFA und KBA

Passende Fahrzeuge

Elektroauto VW ID.3. Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW ID.3

Das Elektroauto Tesla Model Y. Bildquelle: Tesla

Elektroauto Tesla Model Y

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.