Seit Samstag den 2. Juli 2016 gibt es endlich auch in Deutschland eine Kaufprämie für den Erwerb von Plug-In Hybrid und Elektroautos, somit erhält man nun bis zu 4.000 Euro.

Fotolia_39130945 Bildquelle stockWERK - Fotolia.com

Fotolia_39130945 Bildquelle stockWERK – Fotolia.com

Das Bundeswirtschaftsministerium hat am Freitag (1. Juli 2016) mitgeteilt, dass die Förderrichtlinie zur Umsetzung der Kaufprämie für Elektrofahrzeuge im Bundesanzeiger veröffentlicht worden ist.

Somit kann man seit Samstag die Kaufförderung in Anspruch nehmen, diese gilt Rückwirkend ab dem 18. Mai 2016. Der Umweltbonus gilt auch für Fahrzeuge, welche geleast worden sind, auch gelten folgende Bedingungen:

  • Das Basismodell darf den Netto-Listenpreis von 60.000 Euro nicht übersteigen
  • Die Regelung gilt nur für förderfähige PKW, bisher sind es 58 Fahrzeuge

Nicht alle Plug-In Hybrid- und Elektroautos werden gefördert

Es können nur Autos gefördert werden, dessen Hersteller sich zur Hälfte an der Prämie beteiligen. Bisher gehören dazu:

 

Die Kaufprämie kann von Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine beantragt werden.

Nicht beantragen können den Umweltbonus staatliche Behörden, Einrichtungen oder Kommunen sowie Automobil-Hersteller und deren Tochtergesellschaften.

Die Anträge sollen innerhalb von vier Wochen bearbeitet werden, der Umweltbonus soll für bis zu 400.000 Fahrzeuge und somit wahrscheinlich bis zum Jahr 2019 reichen.

Hier sind ein paar weiterführende Informationen:

 

 

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.