Mit der neue Version des Elektroauto BMW i3 kann man 50 Prozent weiter fahren

Das Elektroauto BMW i3 bekommt ein Facelift und auch die Reichweite soll um bis zu 50 Prozent vergrößert werden.

Elektroauto BMW i3
Elektroauto BMW i3

Die 2016er Modellversion des i3 wird BMW in diesem Sommer auf den Markt bringen, neben einem leicht verändertem Design soll auch die Reichweite vergrößert werden.

So hat das Magazin Automotive News (externer Link) im Rahmen eines Interviews mit Ian Robertson (Vertriebschef von BMW) in Erfahrung bringen können, dass die Reichweite spürbar vergrößert werden soll.
So sagte Robertson auf der Automesse Detroit Auto Show, dass der Stromer „much more usable range“ erhalten würde – was übersetzt in etwa »viel mehr nutzbare Reichweite« bedeutet.
Denn wie bei allen Batterien und Akkumulatoren kann man auch bei Elektroautos den Stromspeicher nicht völlig auf 0 Prozent fahren, denn die Hersteller verwenden bestimmte Pufferbereiche, damit die Akkuzellen nicht zu schnell altern.

So mutmaßt Automotive nun, dass die Reichweite um etwa 50 Prozent vergrößert werden könnte.
Derzeit liegt die rein elektrische Reichweite bei 190 Kilometer (NEFZ), im Alltag kamen die meisten Fahrer um die 160 Kilometer weit. Wenn die Batteriekapazität von derzeit  21,6 kWh (wovon 18,8 kWh nutzbar sind) um 50 Prozent erhöht wird, dürfte die Reichweite der neuen Version zwischen 240 bis 300 Kilometer liegen (je nach dem, ob man nun den NEFZ- oder den „Alltagswert“ betrachtet).
Dies wäre eine deutliche Verbesserung gegenüber dem bisherigen Modell, allerdings sind dies bisher nur Mutmaßungen, eine offizielle Präsentation steht noch aus. Auch ist bisher nicht bekannt, ob der Preis für die rein elektrische Variante dann noch bei unter 35.000 Euro bleiben wird.

Falls ja, könnte BMW auf diese Art eine echte Alternative werden. Allerdings ziehen auch die anderen Autohersteller mit einem Reichweitenupdate in dem E-Auto-Segment unter 40.000 Euro nach. So wird es vermutlich bald das Elektroauto Nissan Leaf mit einer höheren Reichweite geben, aber auch Tesla Motors will den Stromer Model 3 auf den Markt bringen.

Daher wird der E-Automarkt in den nächsten 3 Jahren wirklich spannend werden, denn mittlerweile werden die Preise immer günstiger und gleichzeitig steigt die mögliche Reichweite.
Via: Bimmertoday

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

3 Gedanken zu „Mit der neue Version des Elektroauto BMW i3 kann man 50 Prozent weiter fahren

  • 26. Januar 2016 um 19:16
    Permalink

    Nun ja, das maß für Cars wird der Chevy Bolt werden, den Opel hoffentlich mit einem Kampfpreis hier anbieten wird.
    Bei eine ausgedehnten Ausprobung des i3Rex betrug die Reichweite ca. 100 km. ein anderer i3Fahrer erreichte 150 km, fuhr jedoch nicht schneller >90 kmh.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 27. Januar 2016 um 01:56
    Permalink

    Go Tesla Go!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 27. Januar 2016 um 16:55
    Permalink

    Die im Artikel „real world“ Reichweite beträgt über Jahr sicherlich keine
    160km, eher 100km, vielleicht 110km.

    50% mehr Reichweite nach NEFZ? Wayne interessiert’s?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.