Im Jahr 2014 dominierten Elektroautos den Automarkt in Norwegen

2 Minuten Lesezeit

Elektroauto VW e-Golf von der Seite

In Norwegen sind Plug-In Hybrid- und Elektroautos sehr populär, so handelt es sich bei den Verkaufscharts bei drei der Top 5 um E-Autos.

Elektroauto VW e-Golf von der Seite

Elektroauto VW e-Golf von der Seite

Dank der großzügigen Kaufanreize für (teil) elektrisch angetriebene PKW in Norwegen, entscheiden sich immer mehr Menschen für ein solches umweltfreundliches Auto. Zu den Anreizen gehören unter anderem kostenlose Parkplätze, Nutzung der Busspuren und den Erlass der Mehrwertsteuer in Höhe von 25 Prozent.

Daher wählen viele Norweger ein Elektrofahrzeug, wenn es um eine Neuanschaffung (oder den Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs) geht. Dies hat dazu geführt, dass es sich bei drei der Top fünf im Bereich der Autoverkaufscharts um ein Elektroauto handelt:

  • Nr. 1: VW Golf: 9.679 (davon 2.018 e-Golf; Marktstart war erst Mitte 2014)
  • Nr. 3: Nissan Leaf: 4.781 (Gegenüber 2013 wurden vier Prozent mehr Einheiten verkauft)
  • Nr. 5: Tesla Model S: 4.040 (Gegenüber 2013 wurden 104 Prozent mehr Einheiten abgesetzt)

Die Autohersteller, welche keine Elektro- oder Plug-In Hybridautos im Angebot haben, mussten in Norwegen sinkende Absatzzahlen hinnehmen.
So sind die Verkaufszahlen von PKWs der Marke Toyota um 11 % gesunken, während BMW (höchstwahrscheinlich dank seiner Tochtermarke BMW i) einen Absatzplus von 40 Prozent verbuchen konnte.

Via: Insideevs

One comment on “Im Jahr 2014 dominierten Elektroautos den Automarkt in Norwegen”
  1. Chris says:
    20. Januar 2015 at 20:02

    „Dominierten“ ist bei einer EV-Quote von unter 14 % in 2014 etwas übertrieben. Seit einigen Monaten stagniert die Quote übrigens.

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.