Gigafactory eröffnet – Tesla Motors weiht Batteriefabrik für Elektroautos ein

Am Dienstag hatte Tesla Motors seine Gigafactory genannte Batteriefabrik eröffnet, in dieser werden zukünftig Akkuzellen für Elektroautos und stationäre Energiespeicher produziert.

Gigafactory Stand Juli 2016. Bildquelle: https://disqus.com/by/disqus_USVe2OB8SM/
Gigafactory Stand Juli 2016. Bildquelle: https://disqus.com/by/disqus_USVe2OB8SM/

In der Gigafactory will Tesla Motors die Lithium-Ionen Akkuzellen für seine Elektroautos und stationären Stromspeicher produzieren, am Dienstag wurde ein Teil der Fabrik eröffnet und am Freitag gab es eine erste kleine Eröffnungsfeier.

Der US-Autohersteller will die Batterieproduktion nun schneller hochfahren, dafür sollen die einzelnen Bauabschnitte der Gigafactory schneller fertig gestellt werden.
In den bereits fertigen Abschnitten beginnt dann auch -soweit wie möglich- die Produktion der Lithium-Ionen Akkuzellen, die nötigen Maschinen stammen unter anderem von dem jetzigen Batterielieferanten Panasonic; Dieser hat sich auch finanziell an der Fabrik beteiligt.

Satellitenbild zeigt die Tesla Gigafactory
Satellitenbild zeigt die Tesla Gigafactory

Da Tesla bereits ab 2018 mindestens 500.000 Elektroautos pro Jahr produzieren will, muss die Batteriefabrik entsprechend früh die Produktion hochfahren, die volle Leistung wird aber nach den jetzigen Plänen erst im Jahr 2020 erreicht werden.

Die Tesla Gigafactory wird eine der größten Fabriken weltweit

Wenn die gesamte Fabrik fertig ist, wird sie über eine Fläche von über 1,2 Millionen Quadratmetern verfügen und damit eines der größten Fabrikgebäude der Welt sein.

Gigafactory Stand Juli 2016 Tesla Motors Elektroauto 1

Derzeit sind etwa 14 Prozent der Gigafactory fertig, dies sind 4 Teilabschnitten der Produktionsanlage.
Das Grundstück der Fabrik ist ungefähr 12,14 Quadratkilometer groß und liegt in der Wüste vom US-Bundesstaat Nevada, vor kurzem hatte Elon Musk (CEO / Geschäftsführer von Tesla Motors) weitere 7,5 Quadratkilometern Land dazu gekauft.
Aber nicht nur das Gelände ist riesig, sondern auch das Innere der Fabrik, dieses wird später 1,2 Millionen Quadratkilometer groß sein. Dies wird unter anderem dadurch erreicht, dass es in der Fabrik 4 Stockwerke geben wird.
Auch wenn es so riesig ist, wird es laut Tesla möglichst Erdbebensicher konstruiert, da das Gebiet in einem Erdbebengebiet liegt.

Tesla Gigafactory. Bildquelle: Tesla Motors
Tesla Gigafactory. Bildquelle: Tesla Motors

Die fertig gestellten Akkuzellen werden anschließend per Zug 400 Kilometer zur Fabrik in Fremont transportiert, denn dort werden die Elektroautos Model S, Model X und Model 3 produziert.

Im Jahr 2018 sollen in der Gigafactory Akkumulatoren mit einer Gesamtleistung von 35 Gigawattstunden hergestellt werden, zwei Jahre später soll die Produktion auf 105 Gigawattstunden hochgefahren werden – Musk hält es aber auch für möglich, dass man 150 Gigawattstunden erreicht.

Zu der Eröffnungsfeier wurden neben Reportern auch Kunden eingeladen, für alle, welche nicht dabei sein konnten, gibt es ein neues Video.

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

Tesla Roadstar

Tesla Model S

Elektroauto VW BUDD-e. Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW BUDD-e

Passende Hersteller

Sono Motors

Tesla Motors

Opel

General Motors

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Gigafactory eröffnet – Tesla Motors weiht Batteriefabrik für Elektroautos ein

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.