Schon bald könnte das Elektroauto Tesla Model S P100D auf den Markt kommen

Laut eines Hackers könnte schon bald das Elektroauto Tesla Model S P100D auf den Markt kommen, bisher gibt es den Stromer nur mit einer bis zu 90 kW großen Batterieeinheit.

Elektroautos von Tesla Motors verlieren nicht so schnell an Wert. Das Elektroauto Tesla Model S mit dem neuen E-Kennzeichen. Bildquelle: Tesla Motors
Elektroautos von Tesla Motors verlieren nicht so schnell an Wert. Das Elektroauto Tesla Model S mit dem neuen E-Kennzeichen. Bildquelle: Tesla Motors

Erst seit kurzem bietet Tesla Motors seine Elektrolimousine nur noch mit der 70 und der 90 kWh großen Batterieeinheit an, nun sind die Tesla-Fans gespannt, wie große der nächste Stromspeicher sein wird.
Der Autohersteller hat schon mehrfach die verfügbaren Akkugrößen für das Model S geändert, so wurden die Varianten, welche kaum bestellt worden sind, schließlich aus dem Programm genommen.
Gleichzeitig werden die Akkumulatoren immer günstiger, die Kapazität der einzelnen Zellen steigt leicht und auch die Bauweise der Batterieeinheiten wird optimiert, so können in einer Batterieeinheit mehr Akkuzellen verbaut werden.

Der Softwareexperte Jason Hughes hat sich die Firmware für das E-Auto genauer angeschaut, in dem Softwarecode hat er dann die entsprechenden Hinweise darauf gefunden, dass es bald das Model S mit dem Performance-Paket, Allradantrieb und einem 100 kWh großen Stromspeicher geben wird.

Hughes konnte anscheinend nicht widerstehen und hat Elon Musk (CEO / Geschäftsführer von Tesla Motors) prompt per Twitter mitgeteilt, dass er von seinem „Geheimnis“ wüsste.

In der Twitternachricht hat er geschrieben:

I know your secret. SHA256 of best part: 5fc38436ec295b0049f186651ebba5fd55e8d7b81eb61cbd00d3f1bf

Außerdem hat er seine Erkenntnisse auch in dem Tesla Motors Forum gepostet (externer Link), dort wurde der Hashwert dann auch relativ schnell dekodiert.

Wer den Hashwert dekodiert, sieht die Zeichenfolge „P100D“. Bisher gibt es die Elektrolimousine aber nur als P90D, somit scheint der US-Autohersteller bereits an der nächst größeren Batterie zu arbeiten.

Die Reichweite der P90D Variante liegt bei bis zu 505 Kilometer, ohne das Performance-Paket kommt man sogar bis zu 550 Kilometer weit. Mit dem 100 kWh großen Batteriepaket kann man dann ohne das Perforance-Paket bis zu 600 Kilometer weit fahren, mit dem Performance-Paket werden es vermutlich um die 550 Kilometer werden.

Via: Electrek

 

 

 

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Tesla Model S

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.