Das Elektroauto VW e-Golf gewinnt den ADAC Ecotest

[24.01.2019] Das Elektroauto VW e-Golf hat bei dem ADAC Ecotest gewonnen und gehört somit zu den saubersten Autos 2018, auf Platz 2 hat es das Elektroauto VW e-up! geschafft und auf Platz 3 ist das Elektroauto BMW i3s.

Elektroauto VW e-Golf 2017. Bildquelle: VW AG
Elektroauto VW e-Golf 2017. Bildquelle: VW AG

Der Volkswagen-Konzern hat bei dem ADAC Ecotest die ersten beiden Plätze belegen können, denn der eGolf und der e-up! sind beim Ranking auf Platz 1 und 2.

So sieht die Top 5 aus:

  1. Elektroauto VW e-Golf
  2. Elektroauto VW e-up!
  3. Elektroauto BMW i3
  4. Elektroauto Smart ForTwo Coupe EQ
  5. Elektroauto Hyundai Kona Elektro

Das schreibt VW zu den Ergebnissen:

Der e-Golf gewinnt den ADAC Ecotest und zählt damit zu den saubersten Autos 2018. Auf dem zweiten Rang platzierte sich der vollelektrische Stadtflitzer e-up!. Damit sicherten sich die zwei aktuellen Elektromodelle von Volkswagen eine der begehrtesten Auszeichnungen für Neufahrzeuge. Denn hinter dem Begriff „ADAC Ecotest“ verbirgt sich seit 2003 einer der anspruchsvollsten Emissionstests für Automobile.

Der ADAC Ecotest ermittelt in praxisnahen Zyklen den lokalen CO2-Ausstoß und die Abgasnebenwerte Kohlenmonoxid (CO), Stickoxide (NOx), Kohlenwasserstoff (HC) sowie Feinstaub-Partikel. Abweichungen führen zu einer schlechteren Bewertung. Als sauberste Autos führen die Volkswagen-Modelle e-Golf und e-up!, die keine lokalen Emissionen verursachen, mit der Höchstwertung von fünf Sternen die Ergebnisliste an und setzen sich damit gegen 109 Mitbewerber durch.

An den aktuellen Tests nahmen erstmals Modelle teil, die mit der ab September 2019 verpfichtenden Euro 6d-TEMP-Abgasnorm auf den Markt gekommen sind. Für diese Autos gilt nicht nur ein Grenzwert im Labor wie bei früheren Abgasvorschriften. Auch sie müssen zudem nachweisen, dass die Abgasreinigung auch auf der Straße gut funktioniert und sich Schadstoffe im realen Betrieb im Rahmen halten (RDE-Messung).

Der aktuelle e-Golf bereichert seit 2017 die Angebotspalette. Sein kraftvoller, nahezu geräuschloser Elektromotor (100 kW/136 PS) sorgt für jede Menge Fahrspaß – und das rein elektrisch und völlig emissionsfrei mit einer kombinierten Reichweite von bis zu 231 Kilometern (WLTP). Der e-Golf begeistert zudem mit dem gewohnten Komfort eines Golf, einem intelligenten Lademanagement und zahlreichen optionalen Assistenzsystemen.

Der e-up! ist das ideale Fahrzeug für eine CO2-freie Fortbewegung in der Stadt: Neben seinen dynamischen Fahreigenschaften und einem hohen Drehmoment von 210 Nm empfiehlt sich der vollelektrische Viersitzer mit seinem geringen Verbrauch von 11,7 kWh auf 100 Kilometern und einer Reichweite von bis zu 160 Kilometern (WLTP).

Via: VW

Hier geht es zu dem ADAC-Artikel: ADAC Ecotest

Passende Fahrzeuge

Symbolbild. Das Elektroauto VW e-Golf verfügt über eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern.

Elektroauto VW e-Golf

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE schräg vorne

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE

Das Elektroauto Tesla Model Y. Bildquelle: Tesla

Elektroauto Tesla Model Y

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

3 Gedanken zu „Das Elektroauto VW e-Golf gewinnt den ADAC Ecotest

  • Pingback:The electric car VW e-Golf wins the ADAC Ecotest - MechCrunch

  • 25. Januar 2019 um 08:43
    Permalink

    Erstaunlich, dass der Hyundai IONIQ Elektro, der in der ECO-Test Datenbank im ADAC deutlich besser abschneidet als der e-Golf nicth auf Platz 1 steht. Anscheinend bevorzugt der ADAC trotz Affäre um Goldenes Lenkrad erneut einseitig deutsche Automobilhersteller. Aber wenn man den nicht erneut getestet hat (die Werte für den Strommix stimmen aber überein 579g), dann ist unter allen neu getesteten offenbar der e-Golf das bessere Auto?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 25. Januar 2019 um 10:51
    Permalink

    Der Golf ist nicht das schlechteste Elektrofahrzeug, fahre geschäftlich rund 30000km im Jahr.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.