In Deutschland kommt der neue Elektro-smart ED erst Anfang 2017 auf den Markt

Das Elektroauto smart fortwo Electric Drive ist ein günstiger und praktischer PKW, nach dem die Produktion gestoppt wurde, kommt in Europa Anfang 2017 die überarbeitete Version des Elektro-Flitzers auf den Markt.

Das Elektroauto smart fortwo electric drive hat im Oktober 2014 die Liste der Neuzulassungen in Deutschland angeführt. Bildquelle: Daimler
Das Elektroauto smart fortwo electric drive hat im Oktober 2014 die Liste der Neuzulassungen in Deutschland angeführt. Bildquelle: Daimler

Für die Daimler AG hat die Reduzierung der CO2-Emissionen über alle Fahrzeugklassen hinweg oberste Priorität, ein wichtiger Baustein dabei ist die Elektromobilität. Bereits heute hat das Unternehmen eine Vielzahl elektrifizierter Fahrzeuge auf dem Markt und das Produktportfolio wird weiter wachsen.

Prof. Dr. Weber (Vorstandsmitglied der Daimler AG):

„Wir investieren massiv in die Elektromobilität und sind davon überzeugt, dass der Markt jetzt so weit ist. Mit neuen Fahrzeugangeboten wollen wir künftig Autofahrer, die sich bisher nicht für ein Elektroauto entschieden haben, für die neue Mobilität begeistern.“

Mit dem smart fortwo electric drive war Daimler 2007 der erste deutsche Hersteller mit einem serienmäßigen Elektrofahrzeug. Heute hat das Unternehmen einschließlich Vans und Nutzfahrzeugen in Kürze mehr als ein Dutzend Fahrzeuge auf dem Markt, die emissionsfrei fahren können. In naher Zukunft wird das Angebot kräftig ausgeweitet: Noch in diesem Jahr kommt die vierte Generation des smart als fortwo und erstmals als forfour auf den Markt.

Auf dem Pariser Automobilsalon im September 2016 haben der smart fortwo coupé electric drive, das smart fortwo cabrio electric drive und der smart forfour electric drive ihre Weltpremiere.
Mit dem Debüt der vierten Generation des Elektro-smart ist smart künftig der weltweit einzige Autohersteller, der seine komplette Modellpalette sowohl mit Verbrennermotoren als auch voll batterieelektrisch anbietet. Der neue smart fortwo electric drive kommt noch in diesem Jahr in den USA auf den Markt, wo zuletzt ca. 25 Prozent aller verkauften smart mit batterieelektrischem Antrieb ausgeliefert wurden. Danach folgt Anfang 2017 die Markteinführung in Europa mit dem Zwei- und Viersitzer.

Über die technischen Daten des neuen Elektroauto smart fortwo ED ist derzeit nichts bekannt, die bisherige (seit Ende 2015 pausierte) Version des e-smart verfügt über einen Elektromotor mit 55 kW (75 PS) und die Reichweite liegt bei 145 Kilometern.

Dank Elektroauto-Kaufförderung ein Schnäppchen

Die 2014er Version kostete mit der 17,6 kWh großen Lithium-Ionen Batterieeinheit 23.680 Euro, alternativ konnte man den Stromspeicher für 65 Euro im Monat mieten – dafür kostete der smart dann nur 18.910 Euro.
Wenn die Preis so bleiben und die Reichweite etwa erhöht wird, wäre der Elektro-smart dank der Elektroauto-Prämie in Höhe von 4.000 Euro ein echtes Schnäppchen.

Via: Daimler

 

Passende Fahrzeuge

smart fortwo Electric Drive

Hyundai Ioniq Electric. Bildquelle: Hyundai

Elektroauto Hyundai Ioniq Electric

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Das Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive. Bildquelle: Mercedes-Benz

Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Passende Hersteller

smart

Daimler AG

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

3 Gedanken zu „In Deutschland kommt der neue Elektro-smart ED erst Anfang 2017 auf den Markt

  • 21. Juni 2016 um 21:15
    Permalink

    Lächerlich. „Oberte Priorität“! Renault-Technik. Wobei das besser ist als Daimler Technik. Die können gar nichs, außer Sprüche!

    No votes yet.
    Please wait...
  • 22. Juni 2016 um 12:41
    Permalink

    Warum in Deutschland der neue E-Smart erst 2017 eingeführt wird, ist mir nicht ersichtlich…
    Was macht das für einen Sinn?

    No votes yet.
    Please wait...
  • 22. Juni 2016 um 17:56
    Permalink

    @ kohl: Die können alles – wollen oder dürfen halt nicht, wie VW – siehe deren Citystromer vor fast 25 Jahren.

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen