Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors Konkurrenz machen

Das Elektroauto Chevrolet Bolt (Concept) kann bis zu 350 Kilometer weit fahren, wenn es im Jahr 2017 auf den Markt kommt, soll es in Konkurrenz zu den Elektrofahrzeugen von Tesla Motors treten.

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet
Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Auf der Automesser North American International Auto Show (NAIAS, 12. bis 25. Januar) in Detroit (USA) wurde das E-Auto Chevrolet Bolt Concept der Öffentlichkeit präsentiert.
Die Markteinführung soll im Jahr 2017 erfolgen, der Kaufpreis wird laut Hersteller bei 30.000 US-Dollar (ca. 25.490 Euro) liegen. Der Bold stammt – wie der Volt – von Chevi, hierbei handelt es sich um ein Tochterunternehmen von General Motors (GM).

Elektroauto Chevrolet Volt. Bildquelle: Chevrolet
Elektroauto Chevrolet Volt. Bildquelle: Chevrolet

Die Batterieeinheiten für das rein elektrisch angetriebene Fahrzeug stammen von LG Chem.
Um das Gewicht des Stromspeichers auszugleichen wird das Serienmodell in der Leichtbauweise mit Carbon und Aluminiumteilen gefertigt.

Im Innenraum des Elektroauto Chevrolet Bolt soll es keine Knöpfe geben, stattdessen wird die Klimaanlage usw. per Touchscreen gesteuert. Bildquelle: Chevrolet
Im Innenraum des Elektroauto Chevrolet Bolt soll es keine Knöpfe geben, stattdessen wird die Klimaanlage usw. per Touchscreen gesteuert. Bildquelle: Chevrolet

Beim ersten Blick fallen sofort die großflächigen Glasflächen auf, dazu gehört auch ein Panoramadach, welches eine freie Sicht in den Himmel ermöglicht.
Der Innenraum wird trotz der kompakten Fahrzeuggröße viel Platz bieten, weiterhin soll man dort keine Knöpfe vorfinden. Stattdessen wird die Steuerung über ein 10-Zoll-Touchscreendisplay und zusätzlich über ein Smartphone erfolgen.
Die Sitze sind (optional) mit weißem Leder bezogen, das Orangefarbende Akzente aufweist.

Elektroauto Chevrolet Volt. Bildquelle: Chevrolet
Elektroauto Chevrolet Volt. Bildquelle: Chevrolet

Den Stromspeicher kann laut GM per Schnellladefunktion aufgeladen werden, derzeit heißt es, dass man die Batterie in 45 Minuten zu 80 Prozent aufladen können soll.

Bisher handelt es sich um ein Konzeptauto, daher kann die Größe des Serienmodells  anders ausfallen. Bisher spricht GM davon, dass es länger als der Spark EV (3,50 Meter) und kleiner als der Volt (4,60 Meter) sein wird.

Elektroauto Chevrolet Volt. Bildquelle: Chevrolet
Elektroauto Chevrolet Volt. Bildquelle: Chevrolet

In Deutschland könnte der Stromer Bolt mit dem Opellogo auf den Markt kommen, aber hierzu gibt es noch Aussage des Mutterkonzerns.

Übrigens erinnert mich der Bolt von der Seite her ein wenig an den BMW i3, aber vielleicht geht es nur mir so.

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG
Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

 

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Chevrolet Volt

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Passende Hersteller

Chevrolet

General Motors

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors Konkurrenz machen

Kommentar verfassen