Verblasst die Euphorie rund um den Elektroautohersteller Tesla Motors?

Bisher gilt Tesla Motors als der  leuchtende Stern am Elektrofahrzeugmarkt, nun gibt es erste Stimmen, wonach die Euphorie rund um den Hersteller der begehrten Elektroautos langsam verschwindet.

Elektroauto Tesla Model S Logo

Bei dem Thema Tesla scheiden sich anscheinend die Geister und so erinnert das US-Unternehmen an Apple, denn beide Unternehmen polarisieren die Menschen. Auf der einen Seite gibt es eine Gruppe von Fans, welche sogar Werbevideos erstellen und sich aktiv in Foren austauschen.
Auf der anderen Seite gibt es Menschen, welche der Meinung sind, dass der „schöne Schein“ verschwunden sei, weil der Reiz des Neuen verblasst sei. Ein Beispiel einer kritischen Meldung findet man hier: Normalität kehrt ein: Verblasst des Phänomen Tesla? (externer Link)

Begründet wird die Meinung damit, dass Tesla in der letzten Zeit nichts Neues auf den Markt gebracht habe. Aber auch der sinkende Ölpreis und sei laut der Kritiker ein Grund dafür, dass sich weniger Menschen für Elektrofahrzeuge interessieren.
Sie sagen aber auch, dass sich manche Menschen, Stromer nicht aus “ elektrisch-alternativer Grundüberzeugung gekauft“ hätten, sondern weil es ein „visuell erkennbares Ökoaushängeschild gab, dass im automobilen Luxussegment unterwegs war“.

Meine Meinung über Tesla

Ich bin der Meinung, dass die kritischen Stimmen am US-Unternehmen fehl am Platz sind. Denn wie kaum ein anderes Unternehmen ist der Kalifornier dabei, den großen Autoherstellern zu zeigen, wie man die Elektromobilität richtig angeht.
Auch der Bau der Gigafactory zeigt, wie man die Kosten für E-Autos in Zukunft auf Dauer senken kann. Wobei man ehrlicher Weise erwähnen muss, dass auch andere Autobauer, wie zum Beispiel Daimler eigene Batteriefabriken betreiben.

Allerdings wird Elon Musk (CEO von Tesla) meiner Meinung nach, einen langen Atem beweisen und weiter E-Autos bauen und dafür sorgen, dass diese immer günstiger werden. Ein weiteres Plus ist das Netzwerk an Schnellladestationen, welche von Tesla Supercharger genannt werden, an diesen Stromtankstellen können Käufer des Model S und des zukünftigen Model X ihre Elektroautos kostenlos aufladen.

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model Y. Bildquelle: Tesla

Elektroauto Tesla Model Y

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

4 Gedanken zu „Verblasst die Euphorie rund um den Elektroautohersteller Tesla Motors?

  • 4. Dezember 2014 um 13:49
    Permalink

    Da verblasst nix… außer die Konkurrenz, wenn man die betrachtet.

    Was schade ist, dass Tesla auch nicht zaubern kann, und kann heute noch nicht z.B. 1 Mio Fahrzeuge pro Jahr bauen, oder z.B. PKW´s in der Lupo-Klasse für 10 t€ mit 250-300 km…
    Aber, möglicherweise kommt es noch, noch vor 2022… 😀

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 6. Dezember 2014 um 12:19
    Permalink

    Verblassen werden Eher andere
    VW,BMW, AUDI

    was kommt da?
    Nicht wirklich was, was massentauglich und vernünftig ist

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 7. Dezember 2014 um 10:37
    Permalink

    „… erwähnen muss, dass auch andere Autobauer, wie zum Beispiel Daimler eigene Batteriefabriken betreiben.“

    Das ist schon nicht mehr aktuell – Daimler schließt seine Batteriefabrik! Wäre angeblich die einzige deutsche Batteriefabrik gewesen.
    Umso mehr Respekt vor solch einem „gigantischen“ Projekt wie die Gigafactory. Und dem dichten Supercharger-Netz.

    Der Benzinpreis wird bald kräftig wieder zulegen – dazu muß man nicht Prophet sein sondern nur mal was von peak oil gelesen haben.

    Tesla realisiert, wovon vermutlich sehr viele träumen – spätestens dann wenn man in einem solchen E-Auto gefahren ist. Es fehlen nur noch massentauglichen Produkten – aber das kommt schneller als wir glauben. Tesla steht für eine geniale (zukunftskompatible) Technologie und nicht für ein hypes Kurzzeit-Produkt.

    Desaster für viele traditionelle Autohersteller, nicht auf diese Technologie zu setzen – das erinnert an die Schicksale von Kodak und Nokia…

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 21. August 2016 um 13:59
    Permalink

    Tesla geht kontinuierlich seinen Weg weiter und setzt das um was die anderen nur ankündigen. Gestern Model X, heute Eröffnung Gigafactory, morgen …
    Die etablierten Autobauer tun sich schwer mit der Elektro Mobilität. Ein eAuto verändert Ihre bisherigen Konzepte radikal. Porsche lässt zum Beispiel den Elektromotor für seinen ePorsche von „ZF“ in Schweinfurt, ehemals Fichtel&Sachs entwickeln.
    Was ist das noch für ein Porsche in dem kein Porschemotor steckt.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.