Darum hat sich der Marktstart des Elektroauto Tesla Model X wieder verschoben

Seit etwa zwei Jahren kann man sich als Käufer für das Elektroauto Tesla Model X registrieren, nach den ursprünglichen Plänen sollte der Elektro-SUV Anfang 2015 auf den Markt kommen. Letzte Woche hat Tesla Motors allerdings bekannt gegeben, dass sich die Auslieferung zum zweiten Mal verschiebt.

Symbolbild. Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo
Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Wer sich als Käufer für das Elektrofahrzeug Model X endgültig registrieren will, muss eine „Reservierungsgebühr“ in Höhe von (mindestens) 4.000 Euro zahlen. Diese Gebühr wird beim späteren Kauf voll mit dem Kaufpreis verrechnet.
Nun hat Tesla allerdings bekannt gegeben, dass sich die Auslieferung des Elektro-SUV auf Anfang 2016 (bzw. in den USA auf das dritte Quartal 2015) verschiebt.

Elon Musk (CEO von Tesla Motors) hatte neulich gesagt, dass er nicht will, dass ein noch nicht perfektes Produkt auf den Markt kommt:

 „Wir haben uns jüngst entschieden, erheblich mehr Zeit in die Validierung zu stecken, um das bestmögliche Model X anbieten zu können.“

Zusammen mit Finanzchef Deepak Ahuja erklärte Musk:

„Es gibt eine legitime Kritik an Tesla – wir verzichten lieber auf Gewinne, als ein Produkt auf den Markt zu bringen, das den Kunden keine Freude bereitet. Das hat kurzfristig negative, langfristig aber positive Effekte. Es gibt viele andere Firmen, die dieser Philosophie nicht folgen und die für Investoren attraktiver sein könnten.“

Einer der Problemfaktoren scheinen unter anderem die komplizierten Flügeltüren zu sein, welche durch ihre Größe ein recht hohes Gewicht haben und anscheinend noch nicht richtig funktionieren.

Bei dem Elektroauto Tesla Model S gab es in der Vergangenheit immer wieder Meldungen, wonach verschiedene Antriebsteile bei bestimmten Modellversionen recht Anfällig sein sollen.
Dies stellt nicht nur ein Imageproblem dar, sondern es handelt sich um einen großen Kostenblock, da der Autohersteller für die nötigen Reparaturmaßnehmen selbst aufkommt und der Kunde so keine finanziellen Nachteile hat.

Die Nachfrage nach dem Model X ist bereits sehr groß, so ist die Performance-Version in Deutschland und den USA bereits komplett vergriffen.

Die Tatsache, dass die Auslieferung ein zweites mal verschoben worden ist, mag zwar ärgerlich sein – aber dafür erhält man dann ein Fahrzeug mit so wenig Mängeln wie möglich. Denn es gibt leider auch Branchen, bei denen sich die Käufer wie Betatester vorkommen – dies kommt leider ab und zu in der PC-Spielebranche vor..

Zum Glück bietet Tesla neben seinen hervorragenden Produkten auch einen guten Service an – dies mag einer der Gründe dafür sein, dass das kalifornische Unternehmen bei den Stromer-Fans so hoch im Kurs steht.

Via: welt.de

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Tesla Model Y. Bildquelle: Tesla

Elektroauto Tesla Model Y

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Tesla Model S

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Darum hat sich der Marktstart des Elektroauto Tesla Model X wieder verschoben

  • 8. November 2014 um 23:15
    Permalink

    Was ist mit den Model 3 wird sich deren Markeneinführung dann auch weiter verschieben? Will nicht länger wie Ende 2016 warten jetzt mehr :/

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 9. November 2014 um 06:03
    Permalink

    kaufst du eben was anderes

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.