Tesla Motors hält selbstfahrende Elektroautos in 5 Jahren für möglich

2 Minuten Lesezeit

Elektroauto Tesla Model S Schriftzug. Bildquelle: flickR pestoverde (Maurizio Pesce) Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)
Elon Musk (CEO von Tesla Motors) hält es für möglich, dass 2019 Roboterautos auf den öffentlichen Straßen fahren könnten.
Elektroauto Tesla Model S Schriftzug. Bildquelle: flickR pestoverde (Maurizio Pesce) Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Elektroauto Tesla Model S Schriftzug. Bildquelle: flickR pestoverde (Maurizio Pesce) Creative CommonsAttribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Das erwartet dich hier
Auch geht der Geschäftsführer davon aus, dass dadurch die Sicherheit für die Verkehrsteil und die Fahrzeuginsassen deutlich erhöht wird. In einem Interview mit dem Wall Street Journal sagte der Tesla-Chef, dass selbstfahrende PKW zehn mal sicherer als Autos sein, welche von einem Menschen gesteuert werden. Wann es das erste Roboterauto aus dem Hause Tesla geben wird, steht noch nicht fest. Derzeit verkauft das US-Unternehmen das Elektroautos Tesla Model S, ab 2015 soll das Elektro-SUV Model X ebenfalls auf den Markt kommen.
Allerdings müssen die verschiedenen Länder vorher auch die nötigen Gesetze verabschieden, denn in Deutschland dürfen Autos bisher nur in Schrittgeschwindigkeit autonom fahren (dadurch wurden die heutigen Parkassistenzsysteme in Deutschland möglich). Bisher erhalten die Unternehmen oder Institutionen nur Ausnahmegenehmigungen, welche mit strengen Auflagen verbunden sind. So muss bei der Fahrt jederzeit ein Mensch ins Geschehen eingreifen können.
Eine weitere Frage wird sein, wie die Versicherungen die Roboterautos einstufen werden.
Laut Musk ist die größte technische Hürde, dass eine Software schnell genug Objekte erkennen kann, um dann die richtige Anweisung zu geben..

Meine Meinung:

Ich bin von Roboterautos ebenso wie von Elektroautos begeistert, eine spannende Frage ist, wie werden die autonom fahrenden PKW in Zukunft reagieren, wenn eine Plastiktüte auf das Fahrzeug zufliegt?
Ein Mensch weiß, dass man da nicht anhalten muss – aber wie wird der Computer die Lage interpretieren?
Vermutlich werden die Radarsensoren den Unterschied erkennen und nur die Geschwindigkeit etwas verringern.
Aber schon heute gibt es zahlreiche Systeme, welche dafür sorgen, dass man weite Strecken nicht mehr selbst steuern muss. Denn ein Tempomat mit Abstandhalter und ein Spurhalteassistent sorgen dafür, dass man auf der Autobahn weniger tun muss.
Via: Automobil Produktion
2 comments on “Tesla Motors hält selbstfahrende Elektroautos in 5 Jahren für möglich”
  1. Nic Megert says:
    20. September 2014 at 15:48

    Viele interessante Fragen entstehen da. Beispielsweise ob diese Fahrzeuge auch im Grossstadttschungel funktionieren werden oder ob sie mehr für weite Autobahnstrecken gedacht sind. Ebenfalls interessant wie es sich gesetzlich verhält. Muss ein Mensch anwesend sein oder darf das Auto auch alleine in den Ausgang 🙂 Und benötigt der Mensch dan einen Führerschein wenn nur das Auto lenkt? Und darf ich dann besoffen mein Auto fahren lassen? Etc. Etc.
    Die Technik mag in 6 Jahren so weit sein. Die Politik sicher nicht. Das dauert dann nochmals 50 Jahre!

  2. IchSteuereNochSelber says:
    29. September 2014 at 12:44

    Es wird auch in Zukunft Unfälle geben. Haftet dann der Softwareentwickler, der Gefahrene (ehemals Lenker) oder der Autohersteller? Die Frage der Rechtssprechung/Gesetze ist auf alle Fälle kontrovers und wird noch Staub aufwirbeln… In 5 Jahren wird man genauere Antworten kennen als heute.

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.