Ist ein Elektroauto das Richtige für mich?

Ob ein Elektroauto die richtige Wahl für Sie ist, hängt vor allem von Ihren Bedürfnissen und Fahrgewohnheiten ab. Wenn Sie weniger als 400 Kilometer pro Tag zurücklegen und leichten Zugang zu einer Ladestation zu Hause oder an einem anderen Ort haben, dann ist ein E-Auto optimal für Sie.

Parkplatz vor einer Ladestation für Elektroautos.

Die Stromkosten für ein Elektroauto betragen etwa ein Drittel der Kosten für Benzin oder Diesel, wodurch Sie Ihre täglichen Fahrkosten senken können. 

Natürlich gibt es weitere Faktoren die berücksichtigt werden müssen. Sehen wir uns zunächst einige der Vorteile von E-Fahrzeugen an.

Vorteile eines E-Fahrzeugs

Aus zahlreichen Gründen ist jetzt der beste Zeitpunkt, um ein Elektroauto zu fahren.

E-Autos haben bemerkenswerte Verbesserungen in Design, Technik und Reichweite erfahren. Es gibt immer mehr E-Fahrzeuge auf dem Markt, da alle namhaften Automobilhersteller stark in dieses schnellst-wachsende Segment der Branche investieren.

Einige hochwertige, teurere Modelle haben eine Reichweite von fast 800 Kilometern. Während andere erschwingliche E-Fahrzeuge mit einer vollen Batterie bis zu 400 Kilometer weit fahren können, was für die meisten Fahranforderungen mehr als ausreichend ist. Weitere Vorteile sind:

  •         Geringer Wartungsbedarf – E-Autos sind in der Regel weniger anfällig für Pannen usw.
  •         Hochwertige Leistung – Einige E-Autos bieten erstaunliche Leistungen und übertreffen sogar gewisse Diesel-Sportwagen.
  •         Umweltfreundlich – keine Schadstoffe (abgesehen von den Treibhausgasen, die während des Einschnürung Prozesses entstehen)

Nachteile eines E-Fahrzeugs

Elektrofahrzeuge sind definitiv nicht für jedermann geeignet… Klar, Elektroautos haben eindeutige Vorteile gegenüber gasbetriebenen Fahrzeugen. Trotzdem gibt es auch stichhaltige Argumente, die für die Beibehaltung der konventionellen Variante sprechen.

Einer der größten Nachteile besteht darin, dass bei der Herstellung eines Stromer sehr viel Treibhausgas freigesetzt wird, wenn man sich die Beschaffung und Herstellung der Komponenten ansieht. Die Rohstoffe für die Herstellung des Autos müssen in Minen abgebaut werden, und bei diesem Prozess entstehen viele Treibhausgase. 

Bei der Herstellung eines Benzin- oder Dieselfahrzeugs wird etwa die gleiche Menge CO2 freigesetzt wie bei der Herstellung eines Elektroautos… Allerdings muss man die Herstellung der Batterie mit einrechnen. Weitere Nachteile sind:

  •         Geringere Wahlmöglichkeiten – Zum jetzigen Zeitpunkt sind nur 26 E-Automodelle verfügbar
  •         Elektroautos sind teurer – E-Autos sind eine hochpreisige Option
  •         Längere Ladezeit – das Aufladen dauert viel länger als bei den Dieselfahrzeugen, aber E-Autos entwickeln sich schnell und ihre Ladezeit wird ebenfalls kurzer

Popularität

Die Neuzulassungen von Elektroautos nehmen stetig zu. 

Im März 2022 wurden in Deutschland 241.330 Pkw neu zugelassen, wovon 34.474 Elektroautos sind. Und im Vergleich zum März 2021 bedeutet dies ein Plus von 14,5 Prozent bei den Neuzulassungen von E-Fahrzeugen. Dieser Trend wird nur weiter zunehmen.

Preis

Elektroautos sind und bleiben eine teure Option, und das liegt zum Teil an den benötigten Materialien und dem Bauprozess.  Selbst die günstigsten Elektroautos in Deutschland sind relativ teuer, z.B. das Tesla Model 3 kostet ab 36.000 Euro – was nicht für jeden Autofahrer erschwinglich ist. Andere Optionen sind Volkswagen e-Up (€26.500) & Mazda MX-30 (€32.000).

Allerdings sind die Betriebskosten eines Elektroautos in der Regel niedriger als die eines Benzin- oder Dieselfahrzeugs, was natürlich ein weiterer Vorteil ist.

Reichweite

Sollte der Preis die erste Barriere für den Kauf eines Elektroautos sein, wird die Reichweite (bzw. Reichweitenangst) dicht dahinter liegen. Für viele Autofahrer auch im Jahr 2022, ist das noch ein Faktor. 

Wie zu Beginn des Artikels erwähnt, kann es sehr hilfreich sein, genau zu wissen wie oft man das Auto benutzen wird, bzw. Die Berechnung der genauen Kilometerzahl die Sie pro Tag/pro Woche/pro Monat zurücklegen werden, wird Ihnen helfen einige Klarheit zu bekommen.

Jedoch ist das in meisten Fällen nicht nötig, denn Elektroautos haben eine phänomenale Reichweite, und das Alptraum-Szenario dass Sie irgendwo stecken bleiben weil Ihre Batterie leer ist… kommt selten vor und ist kein Grund zur Sorge.

Zulassung eines Elektroautos

Für die Zulassung eines Elektrofahrzeugs werden die üblichen Dokumente benötigt, die auch für ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor erforderlich sind. Dazu gehören:

  •         die Zulassungspapiere, d.h. Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief
  •         Personalausweis
  •         gültiger HU-Prüfbericht (Hauptuntersuchung)
  •         Versicherungsnachweis

Wenn Sie auch E-Kennzeichen haben möchten, benötigen Sie eine Datenbestätigung des Herstellers, dass das Auto die Kriterien des EmoG erfüllt. Einmal registriert, bleiben die Kennzeichen dauerhaft gültig.

Aufladezeiten

Aufladen eines Elektroautos ist immer noch nicht so schnell wie das Betanken eines Benzin-, Diesel- oder Wasserstoffautos – aber das Aufladen beim E-Autos wird immer schneller. Eines der am schnellsten aufladenden Autos ist der Fiat 500 e, der 24 Minuten benötigt, was einer Fahrleistung von 130 Kilometern in dieser Zeit entspricht.

Dabei gilt: Der Ladevorgang dauert umso länger, je größer die Reichweite ist.

Passende Fahrzeuge

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Hyundai Ioniq Electric. Bildquelle: Hyundai

Elektroauto Hyundai Ioniq Electric

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

No votes yet.
Please wait...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.