[23.05.2017] Tesla Motors gewährt seinen Kunden jetzt wieder die Supercharger-Flatrate, dies gilt auch Rückwirkend für die Käufer eines Elektroauto nach dem 15. Januar.

Elektroauto Tesla Model S und Supercharger IAA Frankfurt am Main

Elektroauto Tesla Model S und Supercharger IAA Frankfurt am Main

Ursprünglich hatte Tesla die Flatrate-Nutzung der Supercharger für Käufer eines Elektroauto Tesla Model S oder Model X abgeschafft, hiervon waren alle betroffen, welche ihren Stromer nach dem 15. Januar 2017 bestellt hatten. Stattdessen wurde ein Stromkontingent von 400 kWh pro Jahr eingeführt, dies reicht für etwa 1.600 Kilometer.

Nun bietet das von Elon Musk (CEO / Geschäftsführer von Tesla) geführte Unternehmen die Nutzung seiner Schnallladestationen wieder kostenlos an und  bietet dies seinen Kunden sogar rückwirkend an.

Neue Deadline für die Elektroauto-Flatrate

Wer jetzt auf eine dauerhafte kostenlose Nutzung der Supercharger gehofft hat, wird leider enttäuscht. Denn wer sein Elektroauto Tesla Model X oder S nach dem 20. Mai 2017 bestellt (hat), der erhält wieder nur das Stromkontingent in Höhe von 400 kWh pro Jahr.
Sollte man die Supercharger darüber hinaus nutzen (wollen), muss man eine Gebühr entrichten, welche sich je nach Region nach der Höhe der verbrauchten Kilowattstunden oder nach der Zeit richtet.

Supercharger-Flatrate durch Weiterempfehlung oder Kauf eines geförderten Fahrzeugs

Neu ist, dass mit der Aktualisierung des Teslas Weiterempfehlungsprogramms Besitzer eines Elektroautos bis zu 5 neu geworbenen Tesla-Käufer nennen können, welche dann ebenfalls in den Genuss der Supercharger-Flatrate kommen.

Wer also in Zukunft ein gebrauchtes Elektroauto der Marke Tesla kauft will, sollte sich vorab sehr genau informieren, ob er die Supercharger unbegrenzt kostenlos nutzen kann.

Anzahl der Supercharger wird fast verdoppelt

Ende 2017 kommt das Elektroauto Tesla Model 3 auf den Markt, bis dahin soll sich die Anzahl der Supercharger genannten Schnellladestationen im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppeln.

Bisher gibt es weltweit etwa 5.400 Supercharger, dazu kommen die etwas langsameren Destination Charger, von denen es weltweit um die 9.000 Stück gibt. Die Supercharger sind vor allem für das schnelle Aufladen bei Langstreckenfahrten gedacht und werden daher überwiegend an Knotenpunkten oder in der Nähe von Autobahnen aufgestellt.

Die Destination Charger, welche vor allem bei Geschäften, Restaurants und Hotels installiert werden, sind für das kurze Aufladen zwischendurch geeignet.

Via: GolemGolem

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Tesla Model S

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.