Die Autopilotfunktion des Elektroauto Tesla Model S wird noch besser

Der Autopilot des Elektroautos Tesla Model S war bisher schon relativ gut, die Hardware für den Autopiloten ist weiter verbessert worden.

Die Autopilotfunktion des Elektroauto Tesla Model S wird noch besser. Bildquelle: Tesla Motors
Die Autopilotfunktion des Elektroauto Tesla Model S wird noch besser. Bildquelle: Tesla Motors

Der Autopiloten von Tesla Motors steht derzeit zumindest seitens mancher Politiker in Deutschland in der Kritik, diese bemängeln, dass die Bezeichnung Autopilot irreführend sei.
Denn dieser Begriff suggeriere, dass sich der Fahrer ganz auf das Fahrzeug bzw. den Bordcomputer verlassen kann. Allerdings hat Tesla Motors bereits mehrmals gesagt, dass sich die Fahrer auch bei aktiviertem Autopiloten so verhalten sollen, dass sie jederzeit ins Fahrgeschehen eingreifen können.

Auf diesen Umstand wird sogar in der Anleitung für die entsprechenden Fahrzeuge hingewiesen. Zwar verwenden auch schon andere Autohersteller ähnliche Systeme, allerdings heißen diese dort Assistenzsysteme.

Tesla Motors baut mehr und bessere Hardware in sein Elektroauto

In der Nacht zum Donnerstag hatte Tesla Motors ein Video veröffentlicht, in welchem zu sehen ist, wie das Elektroauto Tesla Model X autonom fährt. Die neue Hardware, welche den Autopiloten verbessern soll, besteht aus 8 Kameras, 12 Ultraschallsensoren und 1 Radar.
Mit dieser Vielzahl an Sensoren kann der Bordcomputer auf viel mehr Daten aus der Umgebung des PKW zugreifen, so kann das Fahrzeug viel genauer gesteuert werden und eventuelle Gefahren frühzeitig erkannt werden.

In dem neuen Video sieht man, wie das Elektroauto Tesla Model X dank der neuen Hardware autonom am Straßenverkehr teilnehmen kann.
Um die Vielzahl der Kameras darzustellen, wurde auch aus der Perspektive der 8 Videokameras gefilmt.
Die Software ist auch in der Lage, zum Beispiel Behindertenparkplätze zu erkennen, aber auch zeitlich begrenzte Parkverbote können erkannt werden. Auch das Ein- und Ausparken kann der Bordcomputer schon ohne einen Fahrer an Bord, allerdings können dies auch schon andere Premiumfahrzeuge der anderen Autohersteller.
Wenn man dann nach dem Einkaufen wieder losfahren will, kann man das Elektroauto dank der App für das Smartphone zu sich rufen. Laut Elon Musk (CEO von Tesla Motors) kann es auch weite Strecken zurücklegen, um zum Fahrer zu Fahren.

Der Gedanke, dass man das Auto zum Beispiel nach dem Kinobesuch aus dem Parkhaus zum Ausgang rufen kann, ist schon sehr verlockend. Allerdings scheitert diese Vision derzeit noch an den rechtlichen Bestimmungen.
Allerdings muss man fairerweise erwähnen, dass auch andere Autohersteller schon sehr weit in der „autonomisierung“ ihrer PKW sind.

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Tesla Model Y. Bildquelle: Tesla

Elektroauto Tesla Model Y

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Rating: 3.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.