Das Elektroauto Tesla Model S erhält den Ludicrous-Geschwindigkeitsmodus

Das Elektroauto Tesla Model S wird in Zukunft optional über den »Wahnsinns-Geschwindigkeitsmodus« verfügen, dies hat Elon Musk (CEO von Tesla Motors) am 17. Juli auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz bekannt gegeben. Hierbei handelt es sich um eine Anspielung auf die legendäre Weltraumkomödie Spaceballs.

Das Elektroauto Tesla Model S hat von Consumer Reports den Titel bestes Auto im Jahr 2014 erhalten. Bildquelle: Tesla Motors
Das Elektroauto Tesla Model S hat von Consumer Reports den Titel bestes Auto im Jahr 2014 erhalten. Bildquelle: Tesla Motors

Wer in Zukunft nahezu jeden Ampelsprint für sich entscheiden will, sollte sich das Elektroauto Model S anschaffen.
Denn für dieses gibt es ab sofort ein optionales Upgrade für 10.000 US-Dollar, dafür kann man dann mit dem Stromer in 2,8 statt 3,1 Sekunden von 0 auf ca. 100 km/h beschleunigen.
In dem Paket ist die verbesserte Batterieeinheit mit einer Leistung von 90 kWh bereits mit enthalten, einzeln würde das Upgrade 3.000 Dollar (3.200 Euro) kosten.

Elektroauto Tesla Model S.  "Ludicrous Speed" - Aus "Wahsinn" wird "aberwitzig". Bildquelle: Tesla Motors
Elektroauto Tesla Model S.
„Ludicrous Speed“ – Aus „Wahsinn“ wird „aberwitzig“. Bildquelle: Tesla Motors

Dieer »Aberwitzige-Geschwindigkeitsmodus« ist eine Anspielung auf die bekannte Weltraumkomödie Spaceballs, dort heißt der Geschwindigkeitsmodus im englischen Original »Ludicrous Mode« und ist noch schneller als die Lichtgeschwindigkeit.

 

Batterie-Upgrade sorgt für 5 kWh mehr Strom

Musk hatte auch angekündigt, dass es eine Upgradeoption der Batterieeinheit geben wird, diese kann von 85 auf 90 kWh verbessert werden; die Kosten liegen bei 3.200 Euro.
Mit dem größeren Stromspeicher steigt die Reichweite um 6 Prozent, also von 491 auf 520 Kilometer Reichweite.

Elektroauto Tesla Model S. Reichweiten-Upgrade. Bildquelle: Tesla Motors
Elektroauto Tesla Model S. Reichweiten-Upgrade. Bildquelle: Tesla Motors

Jährlich 5 Prozent mehr Reichweite

Die bestehenden Exemplare des Model S können laut Tesla mit dem Upgrade ausgestattet werden, allerdings empfiehlt der Autohersteller, dass man -wenn man nicht regelmäßig das Rewichweitenlimit ausreizt – mit der neuen Batterieeinheit noch etwas warten sollte.
Denn der US-Autohersteller will die Reichweite seiner Batterieeinheiten jährlich um etwa 5 Prozent steigern.

Model S mit 70 kWh großer Batterie und 1 Elektromotor

In Zukunft wird es das E-Auto Model S auch mit einer 70 kWh großen Batterieeinheit und einem Elektromotor geben, dafür wird es nur 70.000 US-Dollar kosten.
In Deutschland gibt es dieses Modell für 74.500 Euro.

Via: Tesla Motors

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Tesla Model S

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen