Das Elektroauto Tesla Model S  gilt als eines der besten Elektrofahrzeuge der Gegenwart und nach eigenen Angaben hätte Tesla kein Problem damit, wenn andere Unternehmen die Patente des Autoherstellers nutzen würden.

Bildquelle: Tesla Motors

Bildquelle: Tesla Motors

Die meisten Firmen nehmen es mit ihren Patenten sehr genau, so bald ein anderes Unternehmen eine Patentverletzung begeht, wird dieses verklagt – so kennt man es jedenfalls von Handyherstellern, so zum Beispiel von Apple, Samsung, usw.

Elon Musk (CEO / Geschäftsführer von Tesla Motors) will dagegen anderen Unternehmen helfen, ebenfalls gute Elektroautos zu bauen, so schrieb er auf dem Tesla-Blog:

„Tesla wurde gegründet, um die Einführung nachhaltiger Mobilität zu beschleunigen. Wenn wir einen Weg zum Bau attraktiver Elektroautos aufzeigen wollen, dann aber die Landminen des geistigen Eigentums auswerfen um andere behindern, agieren wir genau im Gegensatz zu diesem Ziel.“…

„Wenn wir den Weg für überzeugende Elektrofahrzeuge freimachen, aber dann immaterialgüterrechtliche Landminen hinter uns verlegen um andere zu behindern, agieren wir gegen unser Ziel“…

„Tesla wird keine Patentklagen einreichen gegen andere, die in guten Absichten unsere Technologie nutzen möchten.“

Allerdings hat Musk nicht erläutert, was er unter guten Absichten versteht. Somit dürften Unternehmen trotzdem noch Vorsichtig sein, wenn es darum geht, irgendwelche Ideen von Tesla zu freimütig zu nutzen.

Zur Zeit verfügt Tesla über mehr als 160 Patente, dazu zählen unter anderem Systeme, welche die Akkuzellen vor dem Überladen schützen sollen oder verbesserte Bauteile für Elektromotoren.

Für Tesla könnte sich der Schritt laut Musk auszahlen, so sagt er zum Thema Konkurrenz:

„Unsere wahre Konkurrenz sind nicht die wenigen Elektroautos, die nicht von Tesla kommen, sondern die Flut der Wagen mit Verbrennungsmotor, die jeden Tag die Werke verlassen.”

Tesla könnte nach Ansicht von Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer dem Elektroauto aus seinem Nischendasein helfen. „Das System E-Auto kriegt dadurch einen starken Schub”, sagte der Chef des Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen.

Warum Tesla seine Ideen schützen lassen hat, erklärt Musk wie folgt:

„Wir fühlten uns gezwungen, Patente zu beantragen, weil wir Sorge hatten, die großen Autokonzerne würden unsere Technologie kopieren und dann ihre Macht bei Produktion, Verkauf und Marketing nutzen, um Tesla zu besiegen.”

Das kalifornische Unternehmen wird seine bisherigen Patente wahrscheinlich zum Schutz gegen die Patentklagen anderer Unternehmen behalten, aber es Unternehmen gestatten, die durch Patente geschützten Ideen zu nutzen.

Die ersten Schweizer bekommen ihr Elektroauto Model S von Tesla Motors in Winterthur. Bildquelle: Tesla Motors

Die ersten Schweizer bekommen ihr Elektroauto Model S von Tesla Motors in Winterthur. Bildquelle: Tesla Motors

So sagte Musk weiter:

„…ein Patent zu erhalten, in Wirklichkeit, dass man ein Lotterielos für eine Patentklage gekauft hat.“

Derzeit gibt es laut Musk zu wenig Stromer auf den Straßen und zu wenig Unternehmen bieten Elektroautos an, wenn es in Zukunft mehr Elektrofahrzeuge geben würde, könnte das US-Unternehmen auch davon profitieren.
Denn vor kurzem wurde bekannt, dass Tesla auch anderen Elektromobilherstellern ermöglichen will, dass deren produzierte E-Fahrzeuge an den Superchargern genannten Schnellladestationen aufgeladen werden können: Tesla Motors will auch anderen Elektroautos den Zugang zu den Superchargern ermöglichen

Hierfür sollen diese aber eine Art Lizenzgebühr an das von Musk geführte Unternehmen zahlen und so könnte sich Tesla langfristig ein zweites finanzielles Standbein aufbauen.

 Hier geht es zu dem entsprechenden Blogeintrag: All our Patents are belong you (externer Link)

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

Tesla Model S

Tesla Roadstar

Passende Hersteller

Tesla Motors

General Motors

Sono Motors

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.