Produktion des Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive ist gestartet

Am 11. April hat die Produktion des Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive begonnen, dass Elektrofahrzeug verfügt über eine Reichweite von ca. 200 Kilometern.
Das Elektromobil wird im modularen Komponentenbaukasten produziert, dies heißt, dass in der gleichen Linie die Version mit verschiedenen Antriebseinheiten (Elektromotor, Verbrennungsmotor, etc.) produziert wird.

Produktionsstart des Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in Rastatt, vlnr: Adhurim Canhasi, Stefan Abraham (Werkleiter), Rachel Weber, Thomas Botosch, Christoph Weinkämmerer
Produktionsstart des Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in Rastatt, vlnr: Adhurim Canhasi, Stefan Abraham (Werkleiter), Rachel Weber, Thomas Botosch, Christoph Weinkämmerer

Seit Freitag wird im Mercedes-Benz Werk Rastatt das Elektroauto B-Klasse Electric Drive in Serie produziert, damit werden am Standort erstmalig Mercedes-Benz Modelle mit Verbrennungsmotor und Elektroantrieb auf der gleichen Linie produziert.
Die B-Klasse Electric Drive basiert auf der Mercedes-Benz Frontantriebs-Architektur der neuen Mercedes-Benz Kompaktwagengeneration und nutzt den modularen Komponentenbaukasten. Die Batterien befinden sich sicher im Unterboden des Fahrzeugs (Energy Space).

Stefan Abraham (Leiter Mercedes-Benz Werk Rastatt) sagte:

„Mit der B-Klasse Electric Drive erweitern wir unser Produktionsportfolio um eine hochinnovative Antriebsvariante. Durch die volle Integration in den Produktionsprozess können wir sämtliche Antriebsvarianten äußerst effizient fertigen.“

Mitte 2014 kommt die B-Klasse Electric Drive zuerst in den USA auf den Markt, Ende des Jahres beginnt dann auch mit Deutschland die Markteinführung in Europa.

Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse E-Cell
Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse E-Cell

Das steckt im Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Der elektrische Antriebsstrang für die B-Klasse Electric Drive stammt von Tesla Motors, dies ist nicht das erste mal, dass der Autokonzern Daimler mit Tesla zusammen arbeitet – so stammt bereits die Batterieeinheit für das Vorgängermodell des Elektroauto smart fortwo electric drive aus Kalifornien.

Als Energiespeicher kommen Lithium-Ionen Akkuzellen zum Einsatz, die Reichweite liegt bei etwa 200 km. Die Batterieeinheit ist platzsparend und sicher im  im sogenannten „Energy Space“ im Unterboden des Fahrzeugs untergebracht.

Für den Antrieb sorgt ein Elektromotor mit einer Leistung von 132 kW, der maximale Drehmoment liegt bei 340 Newtonmetern (vorläufige Werte). So motorisiert erreicht man den Normsprint von null auf 100 km/h in 7,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 160 km/h (vorläufige Werte) begrenzt.

Aufladen lässt sich die B-Klasse Electric Drive an jeder haushaltsüblichen Steckdose. An einer Wallbox oder an öffentlichen Ladepunkten an 400V beträgt die Ladedauer in Europa dank 11 kW-Lader des Fahrzeugs 1,5 Stunden für ca. 100 Kilometer Reichweite. 

Der Preis wird wahrscheinlich bei etwa 35.000 Euro liegen.

 

Passende Fahrzeuge

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Das Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive. Bildquelle: Mercedes-Benz

Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive

smart fortwo Electric Drive

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot

Elektroauto Peugeot iOn

Elektroauto Citroen C-Zero

Citroën C-Zero

Symbolbild. Das Elektroauto VW e-Golf verfügt über eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern.

Elektroauto VW e-Golf

Das Elektroauto VW e-up! Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-up!

Für das Elektroauto Renault Zoe gibt es ab sofort ein Notladekabel, mit dem man die Akkuzellen auch an den sogenannten Schuko-Steckdosen aufladen kann. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe

Das Plug-In Hybridauto BMW i8. Bildquelle: BMW

BMW i8

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

BMW i3

Hyundai Ioniq Electric. Bildquelle: Hyundai

Elektroauto Hyundai Ioniq Electric

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

BMW i3 mit Range-Extender

Passende Hersteller

Mercedes-Benz

Daimler AG

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.