Automesse Genfer Autosalon: Elektroauto Rinspeed XchangE

Das Elektroautokonzept Rinspeed XchangE stellt eine neue Dimension an Luxus im Straßenverkehr dar, hierbei handelt es sich um das Elektrofahrzeug Tesla Model S, welches von der Schweizer Ideenschmiede in ein Roboterauto verwandelt worden ist und gefühlt keinen Wunsch offen lässt.

Autonomes Elektroauto Rinspeed Xchange.  Foto:     Auto-Medienportal.Net
Autonomes Elektroauto Rinspeed Xchange.
Foto:
Auto-Medienportal.Net

Bei Rinspeed handelt es sich um ein Unternehmen aus der Schweiz, welches sich Gedanken um die mobile Zukunft macht.

Mit dem Stromer XchangE präsentiert Firmenchef Frank M. Rinderknecht seine Vorstellung vom autonomen Fahrzeug auf dem Genfer Automobilsalon, diese Autoshow ist noch bis zum 16.3.2014 geöffnet.

Autonomes Elektroauto Rinspeed Xchange.  Foto:     Auto-Medienportal.Net
Autonomes Elektroauto Rinspeed Xchange.
Foto:
Auto-Medienportal.Net

Rinderknecht sagt über sein Konzeptauto:

„Bis heute hat kaum jemand das Thema aus Sicht des Fahrers konsequent zu Ende gedacht. Schließlich muss ich während der autonomen Fahrt nicht weiter wie gebannt auf die Straße schauen, sondern kann mich anderweitig sinnvollen Dingen hingeben“.

Autonomes Elektroauto Rinspeed Xchange.  Foto:     Auto-Medienportal.Net
Autonomes Elektroauto Rinspeed Xchange.
Foto:
Auto-Medienportal.Net

Rinderknecht hat sich bei dem Conceptcar die Frage gestellt, wie ein Fahrzeuginnenraum gestaltet sein muss, damit der nun weitgehend entlastete Fahrer den Zugewinn an Zeit optimal nutzen kann?

Autonomes Elektroauto Rinspeed Xchange.  Foto:     Auto-Medienportal.Net
Autonomes Elektroauto Rinspeed Xchange.
Foto:
Auto-Medienportal.Net

Die Antwort darauf liefert das Unternehmen in dem umgebauten Model S von Tesla Motors, dass Elektrofahrzeug verfügt über neu konstruierte Sitze, die an die Relax-Sitze in der Business Class großer Fluggesellschaften erinnern.
Gleichzeitig steht im Xchange ein völlig neues Bedien- und Anzeigekonzept zur Verfügung, so soll man in Zukunft während der autonomen Fahrt besonders bequem arbeiten oder entspannen können.

Im Fahrzeuginnenraum können vielfältige Medien genossen werden oder umfassende Informationen abgerufen werden.

Das Lenkrad lässt sich dank der modernen „Steer-by-Wire“-Technologie (wie sie auch in modernen Jets zum Einsatz kommt) bequem parken und bietet so noch mehr Platz.

Rinspeed ist davon überzeugt, dass der individuelle Reiseverkehr durch das autonome Fahren gegenüber Bahn, Flugzeug oder Fernbus sogar noch attraktiver wird, so behauptet Rinderknecht:

„Nicht mal Fliegen ist schöner!“

Ich bin nach wie vor von dem Konzept begeistert, in dem Artikel Rinspeed verwandelt das Elektroauto Tesla Model S in das Roboterauto Rinspeed XchangE gibt es auch ein Konzeptvideo.

Via: Auto-Medienportal (ampnet/jri)

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Kia Soul EV. Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Kia Soul EV

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Automesse Genfer Autosalon: Elektroauto Rinspeed XchangE

Kommentar verfassen