Apple kauft (vielleicht) Tesla Motors

Tesla Motors und Apple haben vieles gemeinsam – ein Spitzenmanager von Apple soll dich bereits mit Elon Musk getroffen haben.

Symbolbild. Der Tesla Store in Stuttgart. Bildquelle: Tesla Motors
Symbolbild. Der Tesla Store in Stuttgart. Bildquelle: Tesla Motors

Apple sucht nach neuen Geschäftsfeldern, unter anderem soll dabei ein Auge auf Tesla geworfen worden sein – denn vor allem das aktuelle Elektroauto Tesla Model S hat viele Menschen von Elektromobilen überzeugt.

Im Frühjahr 2013 hat sich Adrian Perica (der bei Apple für Übernahmen und Fusionen zuständig ist) mit Elon Musk (CEO von Tesla Motors) getroffen.
Einen Kauf des Elektroautoherstellers hat auch der Verwaltungsratschef (von Apple) Adnaan Ahmad befürwortet, denn so werde das Wachstumsprofil radikal verändert, auch könnte dies die Akzeptanz von alternativen Antrieben beschleunigen.

Apple interessiert sich aber auch für andere Unternehmen.

Zuletzt wurde spekuliert, dass General Motors (GM) kaufen könnte (Wird der Elektroautohersteller Tesla Motors an Ford oder General Motors verkauft?)
Es wäre eine spannende Sache, wenn Apple den Stromerhersteller kaufen würde oder wie denkt ihr darüber?

Via: Golem

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

Das Elektroauto Tesla Model Y. Bildquelle: Tesla

Elektroauto Tesla Model Y

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Passende Hersteller

General Motors

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

6 Gedanken zu „Apple kauft (vielleicht) Tesla Motors

  • 17. Februar 2014 um 21:49
    Permalink

    Ich hoffe doch nicht :/

    Die Bevormundung der ganzen Apple Produkte geht mir auf den Senkel. Am Ende wird das Infotainment System Android inkompatibel oder man hat nur gewisse Features wenn man ein Eierphone hat…

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 17. Februar 2014 um 22:26
    Permalink

    Ich denke ähnlich. Keiner weiß mit Sicherheit was in Zukunft mit der Sparte Tesla Motors dann passiert, wenn sie an Appel verkauft wird. Am Ende wird der Sektor Tesla Motors ausgeblutet um Geld für dass Hauptgeschäft zu haben und dann abgestossen. Auch könnte passieren, dass die Qualität daruter leidet, da es nicht das Hauptgeschäft von Appel ist Autos zu bauen.

    Gruß

    Ich

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 17.02.2014 › "Auto .. geil"

  • 18. Februar 2014 um 08:50
    Permalink

    Naja, warum auch nicht? Elon Musk will ja mehr in Richtung Raumfahrt umschwenken, denke dass er nicht abgeneigt ist.
    Die Frage ist, ob Apple nicht die Preise anhebt und es zu einem Luxusgut macht, das für Normalbürger absolut unerreichbar ist

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 18. Februar 2014 um 10:10
    Permalink

    Elon Musk ist das, was Steve Jobs früher war. Nur hat Apple keinen Steve Jobs mehr. Apple fehlt es seit dem an Innovationen. Ich denke Tesla wird es bei Elon Musk viel besser gehen als bei Apple.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 18. Februar 2014 um 15:57
    Permalink

    Hoffe das dies nur blöde Gerüchte sind den sonst wird es Telsa Motors nicht lange geben 🙁

    Was erwartet uns dann? Routenplanung über Apple Maps, Sprung von der Brücke inklusive? Statt eines Zündschlosses muss man sein iPhone ans Lenkrad kleben? Musik kommt nur über iTunes, und auch nur wenn man dafür noch extra bezahlt? Akkus können nicht ausgetauscht werden, sondern das gesamte Fahrzeug muss eingeschickt und getauscht werden?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.