Fahrer des Elektroauto Tesla Model S sind bereits 5,14 Millionen Kilometer dank der Supercharger gefahren

(24.09.2013)

Besitzer des Elektroauto Tesla Model S können ihr Elektrofahrzeug an den Supercharger genannten Schnellladestationen von Tesla Motors kostenlos aufladen, dies wird auch rege genutzt – so sind die Fahrer bereits 5,14 Millionen Kilometer mit dem kostenlos „getankten“ Strom gefahren.

Die Ladestation mit dem Namen Supercharger von Tesla Motors kann das Elektroauto Model S in ca. 30 Minuten aufladen. Bildquelle: Tesla Motors
Die Ladestation mit dem Namen Supercharger von Tesla Motors kann das Elektroauto Model S in ca. 30 Minuten aufladen. Bildquelle: Tesla Motors

In den USA ist das Schnellladenetz, welches Tesla Motors extra für die Käufer seiner Elektromobile aufstellt bereits viel weiter ausgebaut. Seit ein paar Wochen gibt es auch in Europa die ersten Supercharger und das Netz will das kalifornische Unternehmen weiter ausbauen.

Denn auch wenn das Model S von Tesla mit über 72.000 Euro nicht gerade günstig ist, bietet es zwei große Vorteile:

  1. Die Reichweite liegt bei 370 Kilometern (beim günstigsten Modell)
  2. Man kann sein Model S kostenlos an den Superchargern von Tesla aufladen

Vor etwa einem Jahr wurden die ersten Supercharger in den USA installiert und sie werden rege genutzt, denn seit dem konnten die Fahrer des Model S bereits 5,14 Millionen Kilometer mit dem kostenlosen Strom zurücklegen.Und das beste ist, der Strom ist nicht nur kostenlos und man kann sein Model S innerhalb von 30 Minuten zu 80 % aufladen – sondern er wird in vielen Fällen auch umweltfreundlich über Photovoltaik (Solar) erzeugt.
Insgesamt wurden so 130.500 Gallonen Benzin bzw. 335.948 Euro eingespart.

Elon Musk (CEO von Tesla Motors) hat versprochen, dass das Elektroauto Model S immer kostenlos an den Superchargern aufgeladen werden kann.

Bald dürften noch ein paar tausend Kilometer dazu kommen, denn Musk will mit seiner Familie mit einem Model S eine Tour quer durch die USA machen.

 

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model Y. Bildquelle: Tesla

Elektroauto Tesla Model Y

Tesla Model S

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Fahrer des Elektroauto Tesla Model S sind bereits 5,14 Millionen Kilometer dank der Supercharger gefahren

  • 25. September 2013 um 16:33
    Permalink

    Hallo,
    das hier ist der Maßstab, an dem die Elektromobilität gemessen wird. Die deutschen Hersteller sind so was von außer Sichtweite. Die wissen gar nicht, dass vor ihnen einer ist. Warum haben deutsche Hersteller nie einfach ihr eigenes Netz installiert, um ihre diversen Antriebstechniken auch nutzbar zu machen.
    Hier ist einer, der weiß wie’s geht. Der schreit nicht nach dem Staat. Der baut einfach sein eigenes Netz und auch noch gratis.

    Jetzt seid Ihr dran, deutsche Autoindustrie. Sonst macht Ihr noch den Kodak und das wäre schlecht für den deutschen Standort. Aber unsere Regierung kennt sich bei Standortthemen ja bestens aus. Also nur Mut.

    Euer Starkstrompilot

    No votes yet.
    Please wait...
    Voting is currently disabled, data maintenance in progress.
  • Pingback:electrive.net » Tesla-Supercharger.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.