Elektroauto-Pionier Elon Musk sieht das Elektroauto BMW i3 nicht als Konkurrenz + Video

(22.08.2013)

Der CEO von Tesla Motors (Elon Musk) scheut nicht den Wettbewerb mit anderen Elektroautoherstellern, nun hat er ein sehr interessantes Interview gegeben

Elon Musk ist der Gründer vom Elektroautohersteller Tesla Motors. Bildquelle: Brian Solis (FlickR: Brian Solis: http://www.flickr.com/photos/50698336@N00/2685130533)
Elon Musk ist der Gründer vom Elektroautohersteller Tesla Motors. Bildquelle: Brian Solis (FlickR: Brian Solis: http://www.flickr.com/photos/50698336@N00/2685130533)

Derzeit gibt es für das Elektroauto Tesla Model S nur wenig echte Konkurrenz, denn die Reichweite ist beispiellos. Daher hat Musk auch kein Problem, wenn es darum geht, mit seinem Unternehmen gegen andere zu konkurrieren.

So begrüßt Musk den bayrischen Autohersteller BMW zu seinem Elektroauto i3, aber es gibt seiner Meinung nach noch Raum für Verbesserungen. So ist er der Meinung, dass das Elektroauto BMW i3 nicht mit dem Stromer Model S von Tesla Motors konkurrieren kann.
Auch musste Musk während des Telefoninterview anfangen zu lachen, als es um den i3 ging.

Musk kritisiert bei dem E-Auto aus Deutschland, dass dieses für den Stadtverkehr, bzw. den stadtnahen Verkehr ausgelegt sei. Zum Teil hat Teslas CEO damit Recht, aber dank des optionalen Range-Extenders von BMW kann man theoretisch auch ohne Ladestation auskommen.

Wenn man das Model S mit dem i3 vergleicht, liegt Teslas Elektrofahrzeug wegen seiner elektrischen Reichweite vorne. Aber ich würde sagen, wenn der i3 so viel wie das Model S kosten würde, dann wäre die rein elektrische Reichweite auch größer, denn dann könnten die Bayern einfach mehr Akkuzellen einbauen.

Laut Musk muss ein Elektroauto eine hohe Reichweite haben und auch vom Aussehen akzeptabel sein, der einzige Minuspunkt bei dem Model S ist der hohe Preis, welcher dafür sorgt, dass es sich hierbei noch nicht um ein Elektrombil für die breite Bevölkerung handelt.

Hier ist das Video mit dem Interview auf Bloomberg:

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Elektroauto-Pionier Elon Musk sieht das Elektroauto BMW i3 nicht als Konkurrenz + Video

  • 22. August 2013 um 19:57
    Permalink

    Mir ist das Model S auch zu teuer, aber mir wäre auch ein Audi A7 oder ein 7-er BMW zu teuer.

    Das Model S ist abgesehen vom elektrischen Antrieb eine Luxuslimousine. Selbst ein Phaeton von VW kostet um die € 70.000,- Wenn man das mal bedenkt, merkt man, dass das Model S gar nicht so extrem teuer ist – vor allem, wenn man den Mehrwert eines Langstrecken-Elektroautos betrachtet.

    Den i3 mit dem Model S zu vergleichen ist wie den Audi A2 mit dem Audi A8 zu vergleichen. Davon abgesehen ist das Ladesystem vom i3 absoluter Schwachsinn. Durch die fehlenden Schnelllademöglichkeiten für zu Hause – so wie beim ZOE – degradiert sich das Fahrzeug selbst zum Zweitwagen für Reiche.

    Schade um die verpatzte Chance. 🙁
    Gruß,
    Elektroautor

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 22.08.2013 › "Auto .. geil"

Kommentar verfassen