Dieses Video von Tesla zeigt, wie der Autopilot in den Elektroautos arbeitet

[24.11.2016] Die Elektroautos von Tesla Motors verfügen über eine Autopilot-System, dadurch können die Stromer autonom am Straßenverkehr teilnehmen.

Dieses Video von Tesla zeigt, wie der Autopilot in den Elektroautos arbeitet. Bildquelle: Screenshot von Tesla Motors / Vimeo
Dieses Video von Tesla zeigt, wie der Autopilot in den Elektroautos arbeitet. Bildquelle: Screenshot von Tesla Motors / Vimeo

Per Twitter und auf dem Unternehmensblog hat Elon Musk (CEO / Geschäftsführer von Tesla Motors) 2 Videos veröffentlicht, welche zeigen, wie die Software des Autopilot-Systems die verschiedenen Objekte in seiner Umgebung einordnet.

 


In den beeindruckenden Videos wurde das Elektroauto Tesla Model X während der Fahrt gefilmt, in den Einblendungen wird gezeigt, wie die Umwelt in verschiedene Kategorien unterteilt wird.

Die Testfahrt führt durch städtische und ländliche Bereiche, jedoch nicht über eine Autobahn.

In dem Elektroauto Tesla Model S und dem Elektro-SUV ist bereits die nötige Hardware für den Autopiloten verbaut, diese besteht aus Kamera-, Radar- und Ultraschallsensoren.
Die nötigen Berechnungen werden vom Bordcomputer übernommen, der Computer steuert dann das Fahrzeug sicher ans Ziel.

In Zukunft werden die PKW des US-Autoherstellers vollautonom fahren können, dies heißt, dass theoretisch kein Mensch mehr am Steuer sitzen muss. Allerdings schreiben die Gesetze (und auch die Versicherungen) vor, dass bei den jetzigen Fahrten immer ein Mensch jederzeit ins Geschehen eingreifen können muss, wenn das Auto schneller als Schrittgeschwindigkeit fährt und es auf öffentlichen Straßen unterwegs ist.

Das Testfahrtzeug verfügt über 8 Kameras, welche die Umgebung erfassen. Für die genauen Abstandsmessungen sind die Ultraschall- und Radarsensoren zuständig.

So werden andere Verkehrsteilnehmer, Straßenmarkierungen und natürlich auch Hindernisse registriert und entsprechend vom Bordcomputer eingeordnet.

Die Testfahrt fand in Palo Alto (Kalifornien, USA) statt, eine Schnellstraße wurde zumindest für die gefilmte Probefahrt nicht genutzt.

In dem folgenden Video sieht man, wie die Software in Echtzeit arbeitet. Dabei kann man erkennen, dass die Software anscheinend noch ein paar Probleme hat, alle Umgebungsobjekte korrekt zu erfassen.

Allerdings darf man nicht vergessen, dass es sich noch um ein Testsystem handelt.

Aber auch andere Autohersteller arbeiten bereits an solchen Systemen, allerdings heißen diese bei den anderen Autobauern oft Assistenzsysteme.

Via: Tesla Motors

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen