Das Elektroauto Tesla Model X ist laut Experten nicht zuverlässig

Das Elektroauto Tesla Model X hat von der US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports eine schlechte Bewertung erhalten.
Serienversion des Elektroauto Tesla Model X mit Skiträger. Bildquelle: Tesla Motors
Serienversion des Elektroauto Tesla Model X mit Skiträger. Bildquelle: Tesla Motors
Mit einem Kaufpreis ab 93.400 Euro gehört das SUV Model X von Tesla Motors zu den Elektroautos im oberen Preissegment, da dürften die Käufer auch eine entsprechende Qualität erwarten.
Allerdings gibt es laut der US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports zahlreiche Kunden, welche sich über verschiedene Probleme beim Elektro-SUV beschweren.
Zu den Dingen, welche laut der Kunden oft nicht richtig funktionieren gehören:
  • Falkentüren,
  • Schlösser,
  • Geräuschisolierung
  • Fensterheber,
  • Klimaanlag,
  • Infotainmentsystem.

Dies hat dafür gesorgt, dass das Model X im Car Reliability Survey der US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports eine vergleichsweise schlechte Bewertung erhalten hat.
So liegt der Stromer in puncto Zuverlässigkeit nur auf Platz 25 von 29 getesteten Autos und damit auf „deutlich unter Durchschnitt“ ein.

Die Falkentüren des Elektroauto Tesla Model X sorgen für Probleme

Bei dem Model X werden vergleichsweise komplexe Flügeltüren, welche von Tesla Falkentüren genannt, verwendet. Die Türen sind mit Sensoren ausgestattet, damit sie zum Beispiel nicht gegen das Garagendach stoßen und auch der Öffnungsmechanismus ist komplizierter, als bei einer normalen Autotür.

Den potenziellen Käufern empfehlen die Macher des Consumer Reports, bei neuen Autos erst einmal 2 oder 3 Jahre zu warten, da bei vielen Fahrzeugen in den ersten Exemplaren noch ein paar „Kinderkrankheiten“ stecken können.
Diese Empfehlung geben die Autoren auch den Kaufinteressenten anderer Fahrzeuge.

Die US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports verfügt in den USA über einen ähnlichen Stellenwert, wie die Stiftung Warentest in Deutschland. Wenn ein Produkt eine schlechte Bewertung erhalten hat, ist es für die Händler schwieriger, das entsprechende Produkt zu verkaufen.
Im Gegensatz zur Stiftung Warentest werden vom Consumer Reports auch die Käufer des jeweiligen Produktes befragt.

Aber auch beim Elektroauto Tesla Model S gab es im letzten Jahr Probleme, wodurch der Aktienkurs des Autoherstellers kurzzeitig abgestürzt ist.

Allerdings werden die meisten Mängel recht schnell behoben, die hohe Anzahl an Gewährleistungen kann sich aber wieder negativ auf einen möglichen Gewinn von Tesla Motors auswirken.

Elon Musk (CEO von Tesla Motors) hat bereits mitgeteilt, dass viele der schlechten Bewertungen auf die Wagen entfallen, welche bereits kurz nach dem Marktstart an die Kunden ausgeliefert worden sind.
Die entsprechenden Fehler sollen schon weitestgehend behoben worden sein.

Via: Golem

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Das Elektroauto Tesla Model Y. Bildquelle: Tesla

Elektroauto Tesla Model Y

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Tesla Model S

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.