Das Elektroauto Tesla Model S gibt es nun auch für Kinder

2 Minuten Lesezeit

Das Elektroauto Tesla Model S gibt es nun auch für Kinder. Bildquelle: Screenshot Produktvideo von Radio Flyer / Youtube.com

Während die Eltern das Elektroauto Tesla Model S in Originalgröße fahren, gibt es für die Kinder nun eine entsprechend kleinere Variante.

Das Elektroauto Tesla Model S gibt es nun auch für Kinder. Bildquelle: Screenshot Produktvideo von Radio Flyer / Youtube.com

Das Elektroauto Tesla Model S gibt es nun auch für Kinder. Bildquelle: Screenshot Produktvideo von Radio Flyer / Youtube.com

Das es erfolgreiche PKW auch als viel kleinere und langsamere Version für Kinder gibt, ist nichts Neues. Nun gibt es aber auch das Model S von Tesla Motors für den Nachwuchs.
Die Junior-Version des Erfolgsstromers ist durch eine Kooperation des Unternehmens Radio Flyer und Tesla entstanden, ersteres ist auf alle Arten von Fortbewegungsmittel für Kinder spezialisiert.
Wie auch die große Version wird auch das Tesla Model S für Kinder rein elektrisch angetrieben, in der kleinen Version ist eine 140 Wh Batterieeinheit verbaut, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 10 km/h – der Kaufpreis liegt dafür bei nur 499 US-Dollar (447 Euro) zuzüglich Steuern. Gegen einen Aufpreis von 50 Dollar kann ein 190 Wh großer Stromspeicher bestellt werden, welcher laut Hersteller für 50 Prozent längeren Fahrspaß sorgen soll.
Die Batterieeinheiten bestehen -wie beim Original- aus Lithium-Ionen Akkuzellen.

Damit der Spielspaß nicht durch das Laden der Batterie gebremst wird, kann man weitere Stromspeicher dazukaufen. Der Austausch soll laut Unternehmen schnell und einfach funktionieren. So sind die Akkuzellen im hinteren Kofferraum untergebracht.

Das Spielzeugauto verfügt über funktionierende Scheinwerfer, einen bequemen Sitz und eine kleine Musikanlage, an welche zum Beispiel der MP3-Player angeschlossen werden kann.
Für den Ausflug können die Kleinen sogar den Kofferraum im vorderen Teil des Wagens nutzen. Damit die Kinder ihre Wagen später nicht verwechseln, kann man auch ein acht stelliges Kennzeichen dazu buchen.
Besonders witzig finde ich das entsprechende Parkplatzschild. Es stehen derzeit 3 Wagenfarben (rot, dunkelsilber und blau) zur Verfügung, bei den Rädern gibt es 2 Designs zur Auswahl.

Die Reichweite liegt bei 6 Meilen (ca. 9,65 Kilometer) bei der normalen Batterie und 9 Meilen (ca. 14,45 Kilometer) bei dem großen Stromspeicher.

Bisher kann die Kinder-Variante nur vorbestellt werden, die Auslieferung soll im Mai 2016 beginnen, zu der Bestellseite geht es hier entlang: Tesla.RadioFlyer (externer Link)

In dem folgenden Video sieht man das Model S für Kinder in Aktion:

Via: Gründerszene

 

3 comments on “Das Elektroauto Tesla Model S gibt es nun auch für Kinder”
  1. Moni says:
    16. Februar 2017 at 12:39

    Super geiles Teil, das erste Auto für meinen Sohn wird direkt ein Tesla:-)

  2. BobbyOhneCar says:
    10. August 2017 at 10:27

    Hallo,
    ich weiß nicht so recht was ich von diesen elektronische Kinderautos halten soll. Ich möchte, dass sich meine Kinder bewegen und Sport trieben und nicht mit elektronischen Kinderautos oder gar mit Fernbedienung durch die Gegend fahren. Damals hatte man noch kettcars, Dreiräder und co. Anderseite sind die Dinger natürlich extrem schnittig und sehen geil aus ….

    Liebe Grüße
    Bobby

  3. John says:
    25. November 2017 at 11:37

    Ich sehe das ähnlich wie mein Vorkommentierer. Kinder sollten sich bewegen, gerade heutzutage in Zeiten von Smartphone, Nintendo etc.
    Elektroautos versprechen bestimmt viel Spaß, ich empfehle aber zusätzlich immer noch ein „Oldschool-Gerät“, wie ein Tretauto oder einen Scooter 😉

    LG,
    John

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.