Bei DriveNow haben bereits 100.000 Menschen ein Elektroauto getestet

Bei dem Carsharing-Anbieter DriveNow haben bereits 100.000 Menschen die Gelegenheit genutzt, ein Elektroauto selbst zu fahren.

Mit dem BMW i3 bietet DriveNow in Berlin, Hamburg, München und London zudem eine rein elektrische Mobilitätslösung, die künftig auch in weiteren Städten ausgebaut wird. DriveNow gibt es derzeit in München, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg, Wien und London sowie in den USA in San Francisco. Bildquelle: DriveNow/BMW Group/Sixt
Mit dem BMW i3 bietet DriveNow in Berlin, Hamburg, München und London zudem eine rein elektrische Mobilitätslösung, die künftig auch in weiteren Städten ausgebaut wird. DriveNow gibt es derzeit in München, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg, Wien und London sowie in den USA in San Francisco. Bildquelle: DriveNow/BMW Group/Sixt

Mit den E-Autos von DriveNow wurden bereits über 2 Millionen Kilometer rein elektrisch zurückgelegt, die Hälfte davon wurde mit dem BMW i3 gefahren.

Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeiten des Carsharing, hier kann man bereits für wenige Euros pro Monat verschiedene PKW nutzen. Denn gerade in Großstädten kaufen immer weniger Personen ein Auto, da man dort oft mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schneller und bequemer an das Ziel kommen kann.

Wer seinen monatlichen Großeinkauf dann doch lieber mit einem Auto erledigen will, kann dafür in vielen Städten recht günstig ein Fahrzeug mieten. Da man das Auto dann nicht für den ganzen Tag, sondern vielleicht nur für 90 Minuten bezahlen möchte, bieten sich für diesen Zweck die sogenannten Carsharing-Dienste an. Bei diesen wird in der Regel minutengenau abgerechnet.

Der Anbieter DriveNow hat nun ein Angebot eingeführt, bei dem man sich für nur 4,99 Euro anmelden kann und sogar noch 15 Freiminuten erhält. Allerdings sollte man sich relativ schnell entscheiden, da die Aktion nur noch bis zum 29. Februar 2016 gültig ist.

Hier geht es zu der DriveNow-Aktion*

Bei DriveNow handelt es sich um ein Carsharing Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE, das Unternehmen setzt bereits seit Sommer 2013 in ihrer Flotte Elektroautos ein, damals wurde noch der BMW ActiveE genutzt.
In der zweijährigen Einsatzzeit des ActiveE haben über 60.000 Kunden die Gelegenheit genutzt, erstmals elektrisch zu fahren. Mit den BMW i3, die seit 2015 in den Städten Berlin, Hamburg, München, Köln und Düsseldorf zum Einsatz kommen, haben die Kunden bislang rund 130.000 Fahrten absolviert – ein Drittel davon ihre erste elektrisch betriebene Fahrt bei DriveNow. So erreichte DriveNow nun die Zahl von 100.000 Menschen, die durch das Carsharing-Unternehmen an Elektromobilität herangeführt wurden. Mehr als zwei Millionen Kilometer haben die Kunden mit dem BMW ActiveE und dem BMW i3 in der deutschen DriveNow Flotte bereits emissionslos zurückgelegt – davon über eine Million Kilometer mit dem BMW i3 seit seiner Einführung im vergangen Sommer.

Nico Gabriel (Geschäftsführer von DriveNow) sagt:

„Mit den Stromern in unserer Flotte geben wir unseren Kunden eine innovative Alternative zu den Verbrenner-Modellen und sind stolz, damit allein in Deutschland bereits 100.000 Menschen ihre erste Elektrofahrt ermöglicht zu haben“… „DriveNow bietet damit einen der leichtesten Zugänge zu Elektromobilität für eine breite Zielgruppe.“

DriveNow hat bis Ende 2015 seine Carsharing-Flotte in allen Städten auf 20 Prozent ausgebaut. In acht der neun DriveNow Städte gehören elektrische Fahrzeuge zur Flotte. In Kopenhagen mit einer reinen Elektroflotte nähert sich DriveNow mit nunmehr rund 24.000 Kunden ebenfalls der Zahl von 100.000 Fahrten.

Die Auslastung der BMW i3 in der deutschen DriveNow Flotte ist nahezu identisch mit der der flotteneigenen Verbrennungsfahrzeugen. Die Spitzenauslastung schafften zwei Stromer der DriveNow Flotte in der Carsharing-Hochburg Berlin: Sie kamen jeweils auf 17 Fahrten am Tag. Der Spitzenreiter unter den Kunden fuhr bereits 139 Mal mit einem BMW i3 von DriveNow. 820 Kunden haben jeweils schon mindestens zehn Fahrten, rund 5.000 Kunden mindestens fünf Fahrten mit einem BMW i3 aus der DriveNow Flotte absolviert.

Abhängig vom Ausbau der Ladeinfrastruktur in den Städten plant das Unternehmen den Anteil an E-Fahrzeugen auch 2016 weiter zu erhöhen. Mit 800 BMW i3 ist DriveNow einer der wichtigsten Flottenanbieter im Bereich der Elektromobilität in Europa.

Via: Pressemitteilung von DriveNow

*Dies ist ein Affiliate-Link, dass heißt, für jeden, der sich über den Link anmeldet, bekomme ich eine kleine Provision

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Bei DriveNow haben bereits 100.000 Menschen ein Elektroauto getestet

  • 18. Februar 2016 um 11:43
    Permalink

    Probiere ich mal aus

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.