Schon im Februar könnte die Kaufprämie für Elektroautos beschlossen werden

In Deutschland sollen im Jahr 2020 mindestens 1 Million Elektroautos fahren, bisher gibt es aber nur um die 30.000 E-Autos in Deutschland. Daher treffen sich am 18. Januar die Staatssekretäre aus dem Verkehrs-, dem Wirtschafts-, Umwelt- und Finanzministerium im Kanzleramt, um darüber zu beraten, welche Förderinstrumente eingeführt werden könnten.

Der VDIK fordert eine stärkere Förderung für Elektroautos

Auch wenn es in Deutschland bereits ein paar Förderansätze gibt, reichen diese noch nicht dazu aus, die breite Mehrheit der Bevölkerung und die Unternehmen zum Kauf eines Elektromobils zu überzeugen.
Zu der positiven Entwicklung gehört unter anderem, dass es immer mehr Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge gibt und das Elektromobilitätsgesetz, durch welches man unter anderem in vielen Städten kostenlos parken kann.

Um das Ziel jetzt noch zu schaffen, müssten im Zeitraum von Januar 2016 bis 2020 mindestens 970.000 E-Autos gekauft werden. Dieses Ziel erscheint in Anbetracht der derzeitigen Entwicklung der Verkaufszahlen nicht realisierbar, ein großer Grund sind die günstigen Treibstoffpreise.
Denn solange ein günstiger PKW mit einem Verbrennungsmotor für etwa 11.980 Euro zu haben ist und ein vergleichbares Elektroauto (Nissan Leaf inkl. gekaufter Batterie) mindestens 28.960 Euro kostet, werden sich viele Menschen leider eher für den Verbrenner entscheiden.

Vor allem die günstigen Treibstoffpreise (Diesel für 0,95 Euro, super E10 für 1,19 Euro) sorgen dafür, dass viele bei ihrem alten Stinker bleiben. Wenn die Benzin- und Dieselpreise wieder um 60 Cent pro Liter steigen würden, würden sich wieder mehr Menschen für das Thema Elektromobilität interessieren.

Jetzt scheint das Thema Förderung voranzukommen, denn die Süddeutsche Zeitung will erfahren haben, dass das Bundeskanzleramt den Druck auf die entsprechenden Bundesministerien erhöht hat.
So sollen sich am 18. Januar die Staatssekretäre aus dem Verkehrs-, dem Wirtschafts-, Umwelt- und Finanzministerium im Kanzleramt treffen. Bei dem Meeting sollen sie dann über die Förderinstrumente und deren Finanzierung zu beraten.

Bereits im Februar könnte es eine Einigung über die Fördermöglichkeiten geben, bisher ist aber noch offen, ob es nur irgendwelche Sonderabschreibungslösungen oder eine direkte Kaufförderungen wird.

Via: Nissan Leaf

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Schon im Februar könnte die Kaufprämie für Elektroautos beschlossen werden

  • 12. Januar 2016 um 08:28
    Permalink

    5 ct/Liter auf Sprit drauf, bei den günstigen Benzin/Dieselpreisen wird sich wohl keiner beschweren, schon hat man Milliarden für Förderung.
    Förderung v.a. von Schnellladestationen, öffentlichen (Umstieg von Diesel auf Elektrobusse), Gewerbe und Privatfahrzeuge

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.