Porsche bringt noch in diesem Jahrzehnt ein Elektroauto auf den Markt

Auf der Automesse IAA 2015 hatte Porsche eine Konzeptstudie mit dem Namen Mission E präsentiert, nun ist die Entscheidung zum Bau des Elektroautos gefallen.

Elektroauto Porsche Mission E. Bildquelle: Porsche
Elektroauto Porsche Mission E. Bildquelle: Porsche

Der Luxusautohersteller Porsche beginnt mit den Vorbereitungen zur Produktion seines ersten Elektrosportwagens, um das Projekt zu realisieren, will der Autobauer 700 Millionen Euro investieren.
Mit dem Bau des Sportwagens werden rund 1.000 neue Arbeitsplätze geschaffen, dass Fahrzeug wird im Stammwerk in Stuttgart-Zuffernhausen entwickelt und produziert.

In 15 Minuten kann man das Elektroauto zu 80 Prozent aufladen

Die Daten des sportlichen Stromers lesen sich sehr interessant: In unter 3,5 Sekunden soll man von 0 auf 100 km/h beschleunigen können, die Leistung liegt bei 600 PS bzw. 440 kW. Bei der Reichweite kann der E-Porsche mit den Elektroautos von Tesla Motors mithalten, denn die Reichweite soll bei 500 Kilometer liegen.
Als Stromspeicher werden Lithium-Ionen Akkuzellen zum Einsatz kommen.

Elektroauto Porsche Mission E. Bildquelle: Porsche
Elektroauto Porsche Mission E. Bildquelle: Porsche

Die Aufladung kann auch per Induktion erfolgen, eine kabelgebundene Lösung wird auch mit angeboten werden, da es in Deutschland so gut wie keine öffentlichen induktiven Ladestationen gibt.
Laut Porsche sollen die Besitzer ihr Fahrzeug vor allem in der heimischen Garage aufladen, da man hier eine kabellose Ladestation installieren kann und alternativ eine 800-Volt Kabelverbindung nutzen kann.
Den Sportwagen soll man zu Hause in 15 Minuten zu 80 Prozent aufladen können, dies entspricht einer Reichweite von 400 Kilometern.

Wie hoch der Kaufpreis sein wird, ist noch unklar, aber man kann mindestens von 120.000 Euro ausgehen. Auch steht der Marktstart noch nicht genau fest, er soll aber in diesem Jahrzehnt erfolgen.

Wahrscheinlich wird es die VW-Tochter schwer haben, denn wenn der Marktstart zum Beispiel erst im Jahr 2019 erfolgen sollte, könnte Tesla Motors sein Model S bereits mit einer Reichweite von 800 Kilometern anbieten.

Aber wahrscheinlich wird es treue Porschefans geben, welche das Elektroauto von Porsche kaufen werden. Schließlich hat jede Marke ihre treuen Käufer, aber ähnlich wie bei den heutigen Luxusfahrzeugen, wird es auch hier nur relativ wenige geben, welche sich so ein Auto kaufen können.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

11 Gedanken zu „Porsche bringt noch in diesem Jahrzehnt ein Elektroauto auf den Markt

  • 7. Dezember 2015 um 01:44
    Permalink

    na sicher…

    No votes yet.
    Please wait...
  • Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 06.12.2015 › "Auto .. geil"

  • 7. Dezember 2015 um 12:52
    Permalink

    Gääähn….

    No votes yet.
    Please wait...
  • 7. Dezember 2015 um 18:26
    Permalink

    welch‘ ankündugung.
    gab doch schließlich satte fördergelder dafür, da möchte auch mal was kommen.

    achso – braucht eigentlich kaum jemand, außer ein paar überaus reiche menschen als angeberspielzeug.

    nein nein, ganz toll onkel Porsche. da kommt bestimmt bald was ganz sinnvolles und nachhaltiges und der umwelt zu gute…..
    wie bei AuTTi &Co. ja ebenfalls…..

    was wirklich gebraucht wird:
    klein, günstig, für alle, die es wirklich brauchen – mehr nicht!

    No votes yet.
    Please wait...
  • 7. Dezember 2015 um 21:33
    Permalink

    Wird halt ein echter Porsche – das funzt. Aber ob ich das noch erlebe?

    No votes yet.
    Please wait...
  • 7. Dezember 2015 um 22:45
    Permalink

    Es ist immer wieder amüsant, zu lesen, wie die deutsche Autoindustrie ihr Versagen durch Ankündigungen überspielen will, allen voran Audi. Nur Blabla, irgendwann, vielleicht auch nicht, ein paar wenige Autos wenn überhaupt für 3-400.000 €. Ein echter Porsche, den es nie geben wird!Und wenn er denn doch kommt, hat das Model S bereits eine Reichweite von 1.100 km…..und flächendeckende Supercharger!

    No votes yet.
    Please wait...
  • 8. Dezember 2015 um 11:42
    Permalink

    Meine Güte, was sind denn das für Meinungen hier?
    Wo steht geschrieben, dass Porsche für dieses Fahrzeug Fördergelder bekommt?
    Seit wann baut Porsche kleine günstige Fahrzeuge?

    Klar wird das Fahrzeug nur was für die oberen 10.000. Ist halt ein Porsche.
    Die stellen nicht für den Massenmarkt her, daher finde ich es umso erfreulicher, dass ein Sportwagenhersteller so einen Schritt jetzt geht.
    Warum regt ihr euch da so auf?

    Ganz andere Hersteller müssen hier an den Pranger gestellt werden, und zwar die, die wirklich für den günstigen Massenmarkt herstellen, zum Beispiel:
    Opel, Skoda, Seat, Fiat, Hyundai usw. haben alle keine E-Fahrzeuge im Programm.
    Ford: eFocus für 40.000 Euro und 150 km Reichweite, wer kauft den bitte?

    No votes yet.
    Please wait...
  • 8. Dezember 2015 um 23:30
    Permalink

    Wo er Recht hat, hat er Recht, der Gunnar

    No votes yet.
    Please wait...
  • 9. Dezember 2015 um 00:00
    Permalink

    Hat er nicht, der Gunnar! Wo bitte baut Porsche denn ein Elektroauto? Nix mit Bauen, nur mit Ankündigungen! Armselig ist das und eine Schande für die deutsche Autoindustrie!

    No votes yet.
    Please wait...
  • 9. Dezember 2015 um 00:03
    Permalink

    Die Zukunft kommt aus dem Silikon Valley, von Google, Apple, und Tesla! Wer das noch nicht erkannt hat, dem ist nicht zu helfen.

    No votes yet.
    Please wait...
  • 10. Dezember 2015 um 13:42
    Permalink

    Werter Jürgen Kohl,

    ich habe eine Überraschung für Sie:
    Auch Tesla hat seine Fahrzeuge nicht einfach so aus dem Hut gezaubert sondern lange vorher angekündet und nicht immer alles gehalten. So läuft das nun mal in der Automobilbranche. Einfach bauen geht halt nicht 🙂
    Das Model X sollte urspünglich schon Anfang 2014 in Serie gehen, 20 Monate früher. Auch beim Model S gabe es eine Verzögerung von mehr als einem Jahr.
    Für etablierte Autobauer ein absolutes No-Go.
    Aber Tesla hat ja Narrenfreiheit.
    Porsche hat jetzt zum ersten mal ein E-Fahrzeug angekündigt. Geben Sie ihnen doch die Chance und urteilen erst, wenn der Wagen gebaut ist (oder abgekündigt ist).

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen