Tesla Motors startet Elektroauto-Produktion in Europa + Video

Tesla Motors hat vor ein paar Tagen seine Fabrik in Tilburg (Niederlande) eröffnet, dank der neuen Produktionsstätte sollen vor allem Kunden in Europa ihr Elektroauto schneller erhalten.

Elektroauto Tesla Model S - Tesla Motors startet Elektroauto-Produktion in Europa. Bildquelle: Tesla Motors
Elektroauto Tesla Model S – Tesla Motors startet Elektroauto-Produktion in Europa. Bildquelle: Tesla Motors

Ab sofort fertigt Tesla Motors sein Elektroauto Tesla Model S auch in den Niederlanden, die benötigten Teile werden im Stammwerk im kalifornischen Fremont vorgefertigt. Bei der Montage wird die Batterieeinheit, der Antriebsstrang, die Hinterachse und auch die Firmware auf den Bordcomputer installiert – dieses Verfahren wird auch als CKD-Fertigung (Completely Knocked Down) bezeichnet.

Hier wird das Elektroauto Tesla Model S montiert. Bildquelle: Tesla Motors
Hier wird das Elektroauto Tesla Model S montiert. Bildquelle: Tesla Motors

Um die Elektrofahrzeuge zu testen, verfügt die Tilburger Produktionsstätte über eine eigene Indoor-Teststrecke. Hierbei handelt es sich um eine 750 Meter lange Strecke, welche aus aus 400 Metern Asphalt und 6.000 Testpunkten, welche eine holprige Fahrbahn simulieren.


Das Werksgelände ist 77.648 Quadratmeter groß, pro Tag sollen auf den energiesparenden Fertigungsstraßen etwa 90 Exemplare des Model S entstehen. Pro Woche sollen 450 Einheiten produziert werden, auf den Monat umgerechnet sind es 2.200 Elektroautos.

Das Elektroauto Tesla Model S verfügt über einen "Factory Mode", mit diesem werden unter anderem die Grundfunktionen getestet. Bildquelle: Tesla Motors
Das Elektroauto Tesla Model S verfügt über einen „Factory Mode“, mit diesem werden unter anderem die Grundfunktionen getestet. Bildquelle: Tesla Motors

Bei Tilburg handelt es sich um eine kleine Gemeinde in den Niederlanden mit etwa 1.800 Einwohnern, südöstlich von Rotterdam. Bereits seit einiger Zeit werden von hier aus die importierten Teslas an die übrigen EU-Länder verteilt.

Damit dürften die Wartezeiten noch weiter sinken, derzeit gibt es das Elektroauto mit verschiedenen Batteriegrößen, welche sich entsprechend auf die Reichweite auswirken.

So verfügen nun alle Varianten des Model S über einen Allradantrieb:

Folgende Batteriegrößen werden derzeit angeboten:

  • 70D: 70 kWh, 442 Kilometer Reichweite (ab 81.800 Euro)
  • 85D: 85 kWh, 528 km Reichweite (ab 92.800 Euro)
  • P85: 85 kWh: 491 km (ab 115.00 Euro)

Die Modelle mit einer 85 kWh großen Batterieeinheit können gegen einen Aufpreis von 3.200 Euro mit einem 90 kWh großen Stromspeicher ausgestattet werden, die Reichweite soll sich dadurch um 6 Prozent erhöhen lassen.

Via: Autonotizen

 

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

Tesla Model S

Tesla Roadstar

Passende Hersteller

Tesla Motors

Sono Motors

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Tesla Motors startet Elektroauto-Produktion in Europa + Video

  • 29. September 2015 um 13:33
    Permalink

    Da kennt wohl jemand nicht den Unterschied zwischen Produktion und Montage… ; )

    No votes yet.
    Please wait...
  • Pingback: Tesla Motors konnte im 3. Quartal 11.580 Elektroautos absetzen - Mein Elektroauto

Kommentar verfassen