Mit der Apple Watch kann man in Zukunft das Elektroauto Tesla Model S bedienen

2 Minuten Lesezeit

Mit der Apple Watch soll man auch das Elektroauto Tesla Model S steuern können. Bildquelle: http://elekslabs.com

Im April 2015 wird die Apple Watch auf den Markt kommen, ein Entwicklerteam arbeitet daran, eine App für das Elektroauto Tesla Model S für die Smartwatch zu veröffentlichen.

Mit der Apple Watch soll man auch das Elektroauto Tesla Model S steuern können. Bildquelle: http://elekslabs.com

Mit der Apple Watch soll man auch das Elektroauto Tesla Model S steuern können. Bildquelle: http://elekslabs.com

Die Autohersteller sind seit längerem dabei, die Smartwatches für sich zu entdecken. So hat BMW für das Elektroauto i3 eine App für die  Smartwatch Galaxy Gear auf den Markt gebracht.
Da im April dieses Jahres die Apple Watch auf den Markt kommen wird, arbeiten bereits Entwicklerteams daran, Autoapps in den jeweiligen Store zu bringen.

So arbeitet ELEKS Labs an der Entwicklung einer App, womit man ein paar Funktionen des Elektroauto Tesla Model S bequem mit der schlauen Uhr steuern kann, bzw. Informationen ablesen kann: So zum Beispiel den Batterieladestand, die Temperatur, verfügbare Reichweite, usw.  nutzen. Auch soll es laut der Programmierer möglich sein, dass E-Auto auf- und abzuschließen sowie die Scheinwerfer ein- und auszuschalten.

Das Elektroauto BMW i3 kann in Zukunft auch mit der Apple Watch gesteuert werden. Bildquelle: Apple /BMW

Das Elektroauto BMW i3 kann in Zukunft auch mit der Apple Watch gesteuert werden. Bildquelle: Apple /BMW

Allerdings haben die Entwickler mit ein paar Hürden zu kämpfen, denn sie können per App nicht auf das Mikrofon oder den Beschleunigungsmesser der Apple Watch zugreifen. Auch sei es nicht möglich, mit der Uhr direkt eine Bluetoothverbindung zum PKW zu erstellen – dies funktioniert derzeit anscheinend nur über das iPhone.
Auch sei die Nutzung des GPS derzeit nur eingeschränkt möglich.

Den Unternehmen soll gesagt worden sein, dass sie die Apps bis spätestens Ende Februar einreichen sollen. Ob Apple weitere Funktionen für die Developer-Plattform WatchKit freigibt, ist derzeit nicht bekannt.

Bei dem WatchKit von Apple handelt es sich um die erste Version des Software Developer Kits für die Apple Watch.
Daher gibt es für die Entwickler noch Hoffnung, dass der Funktionsumfang in später erscheinenden Versionen erweitert wird.

Hier ist ein Video, in dem die Funktionen erläutert werden:

Via: TeslaMag & Curved

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.