Laut Mercedes stößt Tesla Motors bald an seine Grenzen

Tesla Motors ist der Liebling vieler Elektroautofans, so finden sich weltweit viele Menschen, welche den Erfolgsstromer aus Kalifornien kaufen (würden).

Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz
Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz

Im Rahmen der Automesse New York Auto Show hat Steve Cannon (Geschäftsführer von Mercedes-Benz in den USA) etwas überraschend gesagt, dass er nicht daran glaubt, d. Tesla immer weiter wachsen wird. So vermutet er, dass Tesla bald an seine Grenzen stoßen werde.

Denn laut Cannon verfügt Tesla nicht über das nötige Netzwerk noch über ausreichend Kapazitäten in seinen Service-Centern, um später die Kundennachfragen zu befriedigen.
Was laut des US-Managers bei Mercedes nicht der Fall sei, da der Autohersteller bereits über ein großes Netz an Autohäusern und Servicewerkstätten verfügt.

Auch deutete er bald eine verstärkte Konkurrenzsituation für das von Elon Musk (CEO von Tesla Motors) geführte Unternehmen an, so sagte Cannon:

“Tesla ist großartig, aber es gibt viele Marken, die Luxusfahrzeuge anbieten – wie zum Beispiel Porsche oder Mercedes-Benz.

Dann sagte er noch in etwa sinngemäß, dass Tesla eine gute Arbeit geleistet habe. Aber Cannon fragt sich, ob das Start-Up Unternehmen auch noch so gut bestehen wird, wenn die anderen Unternehmen im Segement der Luxus-Fahrzeuge aktiv werden.

Man darf aber nicht vergessen, dass in den USA der Wettkampf mehr gelebt wird als in Deutschland. Daher gehe ich mal davon aus, d. Cannon dies sportlich sieht. Denn der Mutterkonzern – die Daimler-AG – arbeitet mit Tesla Motors zusammen, so stammt der Elektroantrieb von dem Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive von Tesla.
Und von dem vorherigen Elektroauto smart fortwo Electric Drive stammt die Batterieeinheit aus dem Hause Tesla – gleichzeitig hält die Daimler AG einen Anteil von 4,3 Prozent an Anteilen von Tesla Motors.

Via: Forbes

[Artikeländerung (23. April 2014; 16:48Uhr):  Es sollte natürlich heißen: So vermutet er, dass Tesla bald an seine Grenzen stoßen werde.]

 

Passende Fahrzeuge

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Das Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive. Bildquelle: Mercedes-Benz

Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive

smart fortwo Electric Drive

Passende Hersteller

Mercedes-Benz

Daimler AG

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

5 Gedanken zu „Laut Mercedes stößt Tesla Motors bald an seine Grenzen

  • 22. April 2014 um 19:30
    Permalink

    Ja wie denn nun??? Die Aussagen der Überschrift und einer der Kernsätze im Artikel wiedersprechen sich und ergeben dadurch keinen Sinn!!!! Wird denn hier gar nicht Korrektur gelesen???

    No votes yet.
    Please wait...
  • Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 22.04.2014 › "Auto .. geil"

  • 23. April 2014 um 07:39
    Permalink

    @jokko: das ist mit ein grund, warum ich mich hier kaum noch informiere. andere machen das deutlich besser…

    No votes yet.
    Please wait...
  • 24. April 2014 um 05:15
    Permalink

    Daimler will doch nur schlecht über Tesla reden weil die das Schaffen was Daimler nur lappert.

    No votes yet.
    Please wait...
  • 24. Juni 2014 um 11:48
    Permalink

    Tesla stösst schon immer an seine Grenzen, es schiebt seine Grenzen immer weiter vor sich her, dass ist etwas was die deutschen Autobauer schon seit bald 100 Jahren nicht mehr können! Immer nur neue Rückspiegel zeichnen, reicht auf Dauer halt nicht aus, ich hoffe Daimler und Co. schaffen den Anschluss noch, den Arbeitnehmern und der Umwelt zuliebe…

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen