Ein Nissan Leaf Besitzer ist mit seinem Elektroauto über 125.000 Kilometer in 2 Jahren gefahren

(15.06.2013)

In den USA ist ein Besitzer des Elektroauto Nissan Leaf in etwas mehr als zwei Jahren ca. 125.000 Kilometer rein elektrisch gefahren.

Das Elektroauto Nissan Leaf, hier das Ursprungsmodell.
Das Elektroauto Nissan Leaf, hier das Ursprungsmodell.

Obwohl der Nissan Leaf eine durchschnittliche Reichweite hat, hat es in Washington (USA) ein Autofahrer geschafft, beachtliche 125.000 Kilometer in zwei Jahren mit seinem E-Auto zu fahren. Steve Marsh ist pro Tag etwa 209 Kilometer mit seinem Elektromobil gefahren, er nutzt seinen Leaf, um damit von zu Hause zu seiner Arbeit zu fahren. Praktischerweise sind an beiden Orten Schnellladestationen (Level 2) installiert, im Winter hat er sich extra dick angezogen, damit er die Reichweite nicht mit der Heizung schmälert.

Den Leaf hat sich Marsh vor allem gekauft, weil er Geld sparen will. Da die Benzinpreise in Deutschland wesentlich höher sind als in den USA, würde man hierzulande sogar noch mehr Geld sparen. Bei einer Strecke von 200 Kilometern pro Arbeitstag würde man mit einem kleinen sparsamen Auto etwa 100 Euro an Super-Benzin pro Woche tanken müssen. Da kann sich ein Elektroauto schon relativ schnell amortisieren (auch wenn der Strom auf der Arbeit wahrscheinlich nicht umsonst sein wird).

Das Beispiel zeigt sehr gut, dass Elektroautos bereits alltagstauglich sind.

In diesem Jahr kommt die nächste Generation des Elektroauto Nissan Leaf auf den Markt, dieser soll sogar über mehr Reichweite verfügen (Bericht mit Video: Testfahrt mit dem Elektroauto Nissan Leaf.)

Via: Plug In Cars

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 thoughts on “Ein Nissan Leaf Besitzer ist mit seinem Elektroauto über 125.000 Kilometer in 2 Jahren gefahren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.