(27.11.2012)

Das Elektroauto Renault Zoe kommt doch erst im Jahr 2013 auf den Markt, weil das Auto Clio eher auf den Markt kommen soll.

Bildquelle: Renault

Der Marktstart des Elektroauto Renault Zoe wurde von 2012 auf 2013 verschoben, als Grund hat der Autohersteller die derzeit schwächelnde Konjunktur genannt. Um nicht zu viele Modelle gleichzeitig auf den Markt zu bringen, soll zuerst der Clio in den Handel kommen – der Zoe wird dann 2013 folgen.

In seinem Ursprungsland (Frankreich) muss man dank staatlicher Subventionen nur ca. 16.000 Euro für das Elektrofahrzeug bezahlen – in Deutschland fallen 20.600 Euro an, da es hier keine Kaufprämie gibt.
In jedem Fall kommt die Batteriemiete von etwa 79 Euro (je nach gewünschter Kilometerzahl) dazu.

Wenn alles klappt, ist der Marktstart in Deutschland noch im ersten Quartal 2013 – aber wie gesagt, es kann sich auch wieder verschieben.

 

Das Elektrofahrzeug Renault Zoe fährt bis zu 135 km/h schnell und verfügt über eine Reichweite von ca. 210 Kilometer. Angetrieben wird das Elektromobil von einem Elektromotor, welcher 88PS (65kW) leistet, so kann das E-Auto in ca. 13,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen.
Die nötige Energie wird in einer Lithium-Ionen Batterieeinheit gespeichert, welche bis zu 22 kWh an Strom speichern kann. An einer Schnellladestation kann man den kleinen Elektroflitzer innerhalb von 30 Minuten aufladen.

 

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.