Für das Elektroauto Tesla Model S gibt es keinen Umweltbonus mehr

[04.12.2017] Wer das Elektroauto Tesla Model S kauft, erhält keine Kaufprämie mehr, weil die Grundversion für unter 60.000 Euro nicht erhältlich ist.

Elektroauto Tesla Model S in rot IAA 2015
Elektroauto Tesla Model S in rot IAA 2015

Damit Käufer des Elektroauto Tesla Model S die Umweltbonus genannte Kaufprämie erhalten, hatte Tesla kurz nach der Einführung der Prämie im Juli 2016 die Preisstruktur für die Elektro-Limousine geändert.

So wurde in exklusiv für Deutschland das „Komfort-Paket“ eingeführt, dieses beinhaltet allerdings die Ausstattungsmerkmale, welche im Ausland bei der Grundversion ohnehin schon inbegriffen sind.

So umfasst das Komfort-Paket:

  • Navigation
  • Rückfahrkamera
  • Internetradio
  • Totwinkel Warnung
  • Fahrersitz mit Memory-Funktion
  • Parksensoren
  • el. einklappbare Außenspiegel
  • Spurverlassenswarnung
  • HomeLink Garagentoröffner
  • Leistungssteigerung (ohne das Komfort-Paket ist die Leistung gedrosselt)

Wer das Komfort-Paket kaufen will, muss 13.101 Euro bezahlen. Allerdings wird dieses Paket nur in Deutschland explizit so angeboten, im Ausland ist das Paket bereits in der Grundversion enthalten.

Das praktische ist, dass man das Komfort-Paket auch nachträglich erhalten kann, denn die Funktionen wurden nur Softwareseitig deaktiviert. Wer das Geld bezahlt hat, erhält via Internet -also bequem aus der Ferne- die Funktionen freigeschaltet.

Keine Prämie mehr für das Elektroauto Tesla Model S

Dank des Tricks mit dem Komfort-Paket hatte Tesla die Bedingungen erfüllt, welche für den Erhalt der Umweltbonus genannten Kaufprämie nötig waren. So muss das Elektroauto günstiger als 60.000 Euro sein und der Autohersteller muss sich mindestens mit der Hälfte an der Prämie beteiligen.

Die Auto Bild hat recherchiert und festgestellt, dass man das Basismodell nicht ohne das Komfort-Paket kaufen kann. So wurden anscheinend mehrere Versuchskäufe unternommen und die Besteller wurden jeweils von einem Mitarbeiter von Tesla darüber informiert, dass es das Grundmodell nicht ohne das Komfort-Paket geben würde.

 Daraufhin hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) das Elektroauto Tesla Model S von der Liste der förderfähigen Autos gestrichen.Prämie nun zurückzahlen müssen, ist noch nicht bekannt.

Tesla wehrt sich gegen die Vorwürfe

Das US-Unternehmen wehrt sich allerdings gegen diese Vorwürfe, so sagte ein Sprecher, dass jeder in Deutschland das Basismodell ohne das Komfort-Paket bestellen könne und solche Fahrzeuge auch bereits ausgeliefert seien.

Der Autohersteller will nun prüfen, ob eventuell das Verkaufspersonal falsche Angaben gemacht haben könnte.

Wer sich über die aktuell geförderten Modelle informieren möchte, erhält auf der Seite des BAFA die aktuellen Infos: Elektromobilität (Umweltbonus)

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Für das Elektroauto Tesla Model S gibt es keinen Umweltbonus mehr

Kommentar verfassen