Das Plug-In Hybridauto BMW i8 könnte es bald als reines Elektroauto mit 400 Kilometer Reichweite geben

Bisher gibt es den Elektrosportwagen BMW i8 nur als Plug-In Hybridauto, nun besteht die Hoffnung, dass es den i8 auch als Elektroauto mit einer Reichweite von bis zu 400 Kilometern geben wird.

Das Plug-In Hybridauto BMW i8 wurde mit dem induktiven Ladesystem Qualcomm Halo ausgerüstet.
Das Plug-In Hybridauto BMW i8 wurde mit dem induktiven Ladesystem Qualcomm Halo ausgerüstet.

Angeblich plant BMW die vollständige Elektrifizierung des i8, scheinbar will der deutsche Autobauer damit dem US-Unternehmen Tesla Motors Konkurrenz machen.

Diese neusten Informationen will zumindest das Automagazin Autocar erfahren haben, BMW hat sich zu den Gerüchten bisher noch nicht offiziell geäußert.
Beim neuen i8 soll entsprechend der Drei-Zylinder-Turbomotor entfernt und eine größere Batterieeinheit eingebaut werden, dadurch soll man bis zu 400 km rein elektrisch fahren können.

Der Elektroflitzer verfügt laut der Informationen von Autocar über 2 Elektromotoren, somit wird ein Allradantrieb ermöglicht.

Bevor das Elektroauto BMW i8 auf den Markt kommt, wird die Plug-In Hybridversion ein Facelift bekommen

Bis es den i8 als reines E-Auto gibt, muss man sich allerdings noch etwas gedulden, denn BMW hat ein Facelift des Plug-In Hybridautos angekündigt. Auf den Straßen haben Erlkönigjäger bereits einen Prototypen gesichtet, dieser verfügt über stärkere Motoren und über ein leicht verändertes Aussehen.

Via: Golem und Autocar

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Das Plug-In Hybridauto BMW i8 könnte es bald als reines Elektroauto mit 400 Kilometer Reichweite geben

  • 28. Juni 2016 um 20:48
    Permalink

    Erst kündigen wir mal ein Hybrid-Facelift an, dann viiieeleicht in ein paar Jahren einen Tesla-Konkurrenten. Wirklich toll, wie sich die deutsche Autoindustrie blamiert. Bis dahin ist der Nachfolger des Model S auf dem Markt, das lässig 800-1.000 km weit kommt. Denn Tesla hat Supercharger, eine Gigafactory. Und BMW hat: Nichts!

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen