Audi will Tesla Motors beim Thema Elektroauto übertreffen

Audi will Ende 2018 mit dem Elektroauto Q6 e-tron quattro in den Stromer-Markt einsteigen und dabei Tesla Motors von Anfang an dominieren.

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.
Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Im Gegensatz zu Tesla Motors gehört Audi zu einem großen Autokonzern, so können die Ingolstädter auf das Know How von Volkswagen (und anders herum) zählen.
Das US-Unternehmen startete daher damals als eine Art Underdog, doch inzwischen konnte Elon Musk (CEO / Geschäftsführer von Tesla Motors) zeigen, dass man auch als relativ kleines Unternehmen eine Menge erreichen kann.
So hat Tesla inzwischen ein ähnliches Image wie Apple erlangt, gleichzeitig wurde das neuste Elektroauto (Tesla Model 3) innerhalb von 7 Tagen über 325.000 Mal reserviert – und das, obwohl es erst Ende 2017 auf den Markt kommt.

Audi genießt zwar einen guten Ruf, aber bisher wurde das Thema Elektromobilität bei den Ingolstädtern eher vernachlässigt – obwohl die Ingenieure mit dem Audi R8 e-Tron (und ein paar anderen Konzeptfahrzeugen) durchaus gezeigt haben, dass man sehr gute Elektroautos bauen kann.

Mit dem rein elektrisch angetriebenen SUV Q6 e-tron quattro bringt Audi im Jahr 2018 ein Fahrzeug auf den Markt, welches man als direkten Konkurrenten für den Elektro-SUV Tesla Model X sehen kann.
Denn beide Fahrzeuge befinden sich im oberen Preissegment (welches bei rund 80.000 Euro liegt) und bieten eine Menge Extras.

Audi will von seinem Stromer pro Jahr 60.000 Einheiten absetzen, dies sind 10.000 Exemplare mehr, als die Kalifornier im Jahr 2015 von ihrem Model S verkaufen konnten.
Allerdings will Tesla bereits im Jahr 2020 etwa 500.000 PKW pro Jahr produzieren und verkaufen, aufgrund seiner Größe könnte Audi mit dieser Zahl meiner Meinung nach, leicht mithalten – dafür müsste man sich bei Audi allerdings mehr auf das Thema Elektromobilität einlassen.

Via: Wallstreet online

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Das Elektroauto Elektroauto Audi A3 Sportback e-tron. Bildquelle: Audi

Plug-In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron

Dies ist noch die erste Version des Elektroauto Audi R8 e-tron

Audi R8 e-tron

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Passende Hersteller

Audi

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

8 Gedanken zu „Audi will Tesla Motors beim Thema Elektroauto übertreffen

  • 10. April 2016 um 23:46
    Permalink

    Lustig! Da hat der Ankündigungsweltmeister mal wieder zugeschlagen. Audi kann nicht Elektro. Und will nicht! Und wenn die noch soo viele E-Fahrzeuge bauen würden, denen fehlt das Wichtigste: Ein flächendendeckends Schnellladenetz a la Supercaherger.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 11. April 2016 um 06:05
    Permalink

    Nicht nur das die sollten erste mal ein E-Auto bauen das auch stark angenommen wird und gegen Model S besteht. Oder mal ein Auto ankündigen was dann 2 Jahre vor der Produktion schon 250.000 Vorbestellung bekommt in wenigen Tagen (aka. Model 3)

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 11. April 2016 um 07:02
    Permalink

    Und „das Kwnow How von VW nutzen“ ist das Beste. Welches Know How bitte? Völlig überteuerte Billigheimer bauen? Betrugssoftware? Keine Ladeinfrastruktur? Keine CCS-Kompatibilität? Na danke!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 11. April 2016 um 13:47
    Permalink

    Wie will Audi (echte) 500km mit so einer Schrankwand schaffen? Wird auf
    jeden Fall lustig wenn der Audi dann gegen das Modell X dragstert.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 11. April 2016 um 21:16
    Permalink

    Die größte Frage ist doch aber. Woher wollen Sie die Batterien nehmen?
    Alle per Hand zusammenbauen für 60.000 Autos?
    Oder kaufen sie die Zellen dann in der Gigafactory? hrhr

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 11. April 2016 um 22:46
    Permalink

    Ist doch fein daß Audi mal was angekündigt hat damit unsere Tesla-Reservierer wieder mal was zum abllästern haben. Bin mal gespannt wie die Kommentare ausfallen wenn die ersten Audi trotz fehlendem Know How, fehlender Batterien und fehlendem Schnellladernetz rumfahren, während die deutschen Teslareserverer bei 400k Vorbestellungen, einer Produktion von 50000 Autos pro Jahr und der Auslieferung der ersten 3 Prduktionsjahre exklusiv an Teslafahrer sowie der obligatorischen 2 jährigen Ausliferungsverzögerung noch 5 Jahre auf ihren Fetisch warten müssen. Ich spreche aus Erfahrung, denn auf meine Tesla Powerwall warte ich auch schon ein Jahr ohne irgend eine Nachricht. Also am besten erst mal Kontakt zu einem Model S Fahrer aufnehmen, wenn man sein Model 3 nicht von einem der 300k Spekulanten mit 5000 € Aufpreis kaufen will, denn wer sich bei diesen Reservierungsbedingungen nicht in die Reihe gestellt hat und ein Model 3 hat reservieren lassen ist selber schuld.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 16. April 2016 um 12:48
    Permalink

    Also ich war ein Frühreservierer. Und ich wette, bevor Audi ein ordentliches E-Auto ausliefert, nicht ankündigt, habe ich mein Model 3! Und ich will auch keine hässliche SUV-Schrankwand für 100.000 €, sondern ein schickes Mittelklasse Modell. Das Audi nicht mal angekündigt.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 29. April 2016 um 09:56
    Permalink

    Ich denke, dass Audi sich eher schwer tun wird mit Elektro Fahrzeugen. Tesla hat sich über viele Jahre mit der Thematik auseinandergesetzt und ist jetzt in der Lage ein ordentliches Auto zu präsentieren. Bis reine Auto Hersteller wie Audi und VW dazu in der Lage sein werden, wird es noch eine gewisse Zeit dauern. In Zukunft werden aber beide, VW und Audi, Tesla überholen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.