Elektroauto Tesla Model S erhält zum zweiten Mal in Folge den Best Cars Award

Das Elektroauto Tesla Model S wurde jetzt zum zweiten Mal mit dem „Best Cars“ Award der Zeitschrift auto motor & sport ausgezeichnet.

Elektroauto Tesla Model S und Supercharger IAA Frankfurt am Main
Elektroauto Tesla Model S und Supercharger IAA Frankfurt am Main

Der Januar ist nicht einmal vorbei und schon hat Tesla Motors für sein E-Auto Model S wieder den „Best Cars“ Award als beste Import-Marke in Deutschland im Luxus Segment erhalten, die Auszeichnung wird regelmäßig von der Autozeitschrift auto motor & sport vergeben.

Erstmals wurde das Model S im Jahr 2015 mit dem Preis ausgezeichnet, dank seines guten Rufs und den hohen Standard hat der US-Autobauer auch im Jahr  2016 den Award erhalten.
In diesem Jahr haben die Leser des auto, motor & sport Magazins zum 40. Mal die besten Autos gekürt. Über 15 internationale Fachmagazine waren an der Wahl der beliebtesten Autos beteiligt. Die Leser konnten auch in diesem Jahr unter hunderten von Marken auf Basis verschiedener Kriterien entscheiden.

Mit dem Award beweist Tesla, dass das Model S nicht nur zeitgemäß ist, sondern auch die richtigen Features bietet, um das in Deutschland seit Jahrzehnten kultivierte und perfektionierte Premium Segment mit zu dominieren. So wurden etablierte europäische Luxusmarken wie Ferrari, Jaguar, Maserati oder Aston Martin erneut auf die hinteren Plätze verwiesen.
Die Auszeichnung folgt auf ein äußerst erfolgreiches 4. Geschäftsquartal, in welchem das Model S den Porsche Panamera bezüglich Verkaufszahlen hinter sich lassen und Tesla das stärkste Quartal in seiner deutschen Geschichte verzeichnen konnte.

In Europa ist das Premium-Fahrzeug seit August 2013 erhältlich, in seinem Heimatmarkt wurde das Elektroauto bereits ein Jahr vorher auf den Markt gebracht.

Das Model S gibt es derzeit mit 2 verschiedenen Batteriegrößen: 70D (Reichweite: 442 Kilometer, Preis ab 83.500 Euro), 85D (Reichweite: 528km) und P85D (491km, Preis ab 117.000 Euro). Seit 2015 werden alle Modelle mit einem Allradantrieb ausgeliefert, dass P steht für Performance und ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,3 Sekunden.

Zu den Vorzügen gehört auch, dass die Fahrzeuge weiterhin per Internet mit der neusten Software versorgt werden können. So kann man immer die neusten Funktionen nutzen, so wurde zum Beispiel im vergangenen Jahr die Autopilotfunktion freigeschaltet (Die Autopilot-Funktionen des Elektroauto Tesla Model S in Aktion), hierbei handelt es sich um verschiedene Assistenzsysteme.

Via: Pressemitteilung von Tesla Motors

 

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Tesla Model S

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Elektroauto Tesla Model S erhält zum zweiten Mal in Folge den Best Cars Award

  • 29. Januar 2016 um 12:32
    Permalink

    Tesla hätte ruhig noch diesen Punkt mit in die Mitteilung eibauen können:

    Bei der Importwertung schneidet das Model S von Tesla besser ab als im letzten Jahr: 29 Prozent der Teilnehmer gaben dem batteriegetriebenen Gefährt ihre Stimme – fast sechs Prozentpunkte mehr als 2015.
    (Quelle StN.de 28.01.2016)

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.