Amsterdam wird zu einer der Metropolen für Elektroautos

In Amsterdam betreiben drei Taxiunternehmen etwa 170 Elektroautos von Nissan. Damit die Stromer in der Hauptstadt genug Lademöglichkeiten haben, sollen bis zum Jahr 2018 mehr als 4.000 Ladestationen installiert werden.

Elektroauto Nissan e-NV200 und Leaf. Bildquelle: Nissan
Elektroauto Nissan e-NV200 und Leaf. Bildquelle: Nissan

Die Elektromobilität wächst in den Niederlanden schneller als in Deutschland, dies liegt unter anderem an der Kaufprämie, welche man dort für den Kauf eines Elektro- oder Plug-In Hybridautos erhält.
Dementsprechend sind auch die Unternehmen (und auch Privatpersonen) viel Investitionsfreudiger, was elektrisch angetriebene Fahrzeuge angeht.
Dazu gehören auch die drei Taxiunternehmen Taxi Electric, TCA und Connexxion, welche in Amsterdam mehr als 170 Nissan Leaf und e-NV200 angeschafft haben.
Mit den Elektrofahrzeugen sollen Hotel- und Fluggäste sowie Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität befördert werden.
Der wachsende Trend, emissionsfreie Stromer als öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, spart Geld und ermöglicht es der Stadt, ihre ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Amsterdam wird zu einer der Metropolen für Elektroautos. Bildquelle: Nissan
Amsterdam wird zu einer der Metropolen für Elektroautos. Bildquelle: Nissan

Edvard Hendriksen (Gründer von Taxi Electric) sagte:

„Vor vier Jahren haben wir mit Taxi Electric das erste rein elektrische Taxiunternehmen ins Leben gerufen«… „Wir wollten damit die Entwicklung unserer Stadt positiv beeinflussen.“

Das Taxiunternehmen hat mit drei Nissan Leaf angefangen, inzwischen ist die Flotte auf 22 Elektrofahrzeuge angewachsen.
In den Niederlanden gibt es nationale Förderungen in Höhe von bis zu 10.000 Euro pro Elektroauto, gleichzeitig sind die Wartungskosten bei E-Autos geringer als bei Verbrennern.
So können sich die Stromer für Taxiunternehmen lohnen.

Die Taxizentrale TCA kann 50 Nissan e-NV200 zur ihrer Flotte zählen, die aus insgesamt 1.300 Fahrzeugen besteht. Das vor zwei Monaten gestartete EV-Programm gewinnt immer mehr an Aufmerksamkeit, wodurch die Aufträge bei TCA täglich steigen.
Auch Connexxion (Europas größter öffentlicher Verkehrsbetrieb) hat kürzlich erst 100 Einheiten des Elektroauto Nissan e-NV200 zur Verstärkung der Taxiflotte angeschafft. Im kommenden Jahr spart das Taxiunternehmen so 200.000 Liter Diesel und reduziert seine CO2-Emissionen um 417 Tonnen.
Bart Schmeink (Connexxion CEO) sagte:

„Für uns ist Nissan ist nicht nur ein Automobilhersteller, sondern auch ein strategischer Partner, der uns bei unserem Flottenmanagement langfristig unterstützen kann«

Gleichzeitig gibt es in Amsterdam eine hohe Dichte an Ladestationen, jeden Monat kommen rund 25 neue Ladepunkte hinzu. Die Hauptstadt hat ehrgeizige Ziele: Bis 2018 soll Amsterdam über 4.000 Ladestationen verfügen und bis 2025 soll der öffentliche Nahverkehr sogar vollständig emissionsfrei sein.

Via: Pressemeldung von Nissan

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Nissan e-NV200

Nissan e-NV200 Van

Elektroauto Nissan e-NV200 nebeneinander

Nissan e-NV200 Evalia

Elektroauto Nissan Leaf

Passende Hersteller

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Amsterdam wird zu einer der Metropolen für Elektroautos

  • 20. April 2015 um 20:42
    Permalink

    so ein gruß an unsere regierung so wird dass gemacht und jetzt sollte es mal in deutschland an voran gebracht werden und elektroautos gefördert werden hier.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 21. April 2015 um 06:07
    Permalink

    Wie hoch ist die Prämie in den Niederlanden?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.