Tesla Motors kündigt fast 30 Prozent seiner Mitarbeiter in China

Eigentlich wollte Tesla Motors mit seinen Elektroautos den chinesischen Markt im Sturm erobern, allerdings gelang dies bisher nicht – als Folge dessen, werden etwa 30 Prozent der Mitarbeiter in China gekündigt.

Elektroauto Tesla Model S Radlogo

Bisher war man von Tesla Motors nur Erfolgsmeldungen gewöhnt, nun scheint zumindest beim Blick auf den Markt in China Ernüchterung eingetreten zu sein.
So konnte US-Autohersteller im Januar in China nur 120 Exemplare des Model S absetzen – eigentlich sollten die Zahlen ca. 10 mal so hoch sein, denn man hatte damit gerechnet, dass sie sich auf dem Level der US-Zahlen bewegen würden.

Laut des Researchunternehmens JL Warren Capital konnten im Reich der Mitte in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 weniger als 2.500 Stromer verkauft werden.
Da die Zahlen so schlecht sind, hatte Elon Musk (CEO / Geschäftsführer von Tesla Motors) beim Management in China entsprechenden Druck erzeugt.
So musste im Dezember 2014 die China-Marketinchefin Veronica Wu ihren Posten räumen, da es trotzdem noch keine Besserung gibt, müssen nun laut der chinesische Zeitung Economic Observer 180 von 600 Mitarbeitern gehen.

Weltweit ist es Tesla Motors aber gelungen, sein Personal auf fast 10.000 Mitarbeiter zu verdoppeln.

Via: Automobil-Produktion

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Tesla Motors kündigt fast 30 Prozent seiner Mitarbeiter in China

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.