Im März kommt die 2016er Version des Elektroauto Mitsubishi Electric Vehicle auf den Markt

2 Minuten Lesezeit

Mit dem i-MiEV eine kostenlose Probefahrt unternehmen ist jetzt möglich. Elektroauto elektromobil imiev- Norwegen zukunft Mitsubishi carsharing

Die 2016er Version des Elektroauto Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV) wird höchstwahrscheinlich ab März diesen Jahres in den Handel kommen, allerdings wird sich an der Reichweite nicht so viel ändern – der Preis wird den USA bei 22.995 US Dollar liegen.

Mit dem i-MiEV eine kostenlose Probefahrt unternehmen ist jetzt möglich. Elektroauto elektromobil imiev- Norwegen zukunft Mitsubishi carsharing

Seit Dezember 2010 kann das Elektroauto i-MiEV von Mitsubishi im Handel erworben werden. Bildquelle: Mitsubishi

Die nächste Version des bekannten E-Auto Elektric Vehicle kommt sehr wahrscheinlich im März in den Handel. Den meisten wird der Stromer eher unter dem Namen i-MiEV ein Begriff sein.

Allerdings hat sich seit der 2014er Version nicht sehr viel geändert, der Elektromotor leistet noch immer 66 PS und auch die Reichweite ist mit bis zu 160 Kilometern gleich geblieben.
Neu hingegen ist das sieben Zoll große Touchscreen-Display, welches Echtzeit-Verkehrsdaten und eine 3D Routenplanung bietet.
Zusätzlich gibt es eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, eine Rückfahrkamera und einen USB-Anschluss.

Das Electric Vehicle hieß bis Mitte 2014 noch i-MiEV, allerdings wirkte dieser Name nicht gerade Verkaufsfördernd. Allgemein ist es in den letzten Jahren rund um den EV und seinen baugleichen Schwestermodelle (Citroen C-Zero und Peugeot iOn) ruhig geworden, der einfache Grund dürfte vor allem darin liegen, dass die Konkurrenzunternehmen ihre Elektroautos von Zeit zu Zeit mit besseren Batterieeinheiten anbieten.

Ab wann man die neue Version auch in Deutschland kaufen kann, steht derzeit noch nicht fest.

Via: Greencarreports

 

4 comments on “Im März kommt die 2016er Version des Elektroauto Mitsubishi Electric Vehicle auf den Markt”
  1. Plug in says:
    24. Februar 2015 at 06:47

    Besser wäre endlich mal ein Version 2 statts MK-Versionen

  2. Thomas Miehler says:
    24. Februar 2015 at 18:11

    Das Modell wird nicht in Europa auf den Markt kommen, sondern nur in der USA ausgeliefert. Dies hat mir Mitsubishi heute mitgeteilt.

  3. Jokko says:
    25. Februar 2015 at 08:10

    Die Preis auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind für diese Fahrzeuge schon sehr niedrig, wenn man den Neupreis berücksichtigt. Leider kommt man damit auf der Autobahn mit Glück gerade mal 100km weit, wenn man deutlich schneller als ein LKW sein möchte und im Winter heißt es fahren und frieren bei einer etwas längeren Distanz. Darum sind die „Drillinge“ mit wenig Kilometern ab 90000€ aufwärts zu haben. Für mich heißt alltagstauglich, zumindest mal 100 km am Stück ohne Einschränkungen fahren zu können. Dann wäre ich schon zufrieden.

  4. Jokko says:
    25. Februar 2015 at 11:29

    Natürlich meine ich 9000€. Der Preis ist absolut ok, aber für mich ist die Reichweite ohne entsprechende Ladeinfrastruktur ein Problem.

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.