Das Elektroauto Tesla Model S hat die 1 Milliarden Grenze geknackt

Mit dem Elektroauto Tesla Model S wurden bereits mehr als eine Milliarde Kilometer gefahren.

Die Eröffnungsfeier des 12. Supercharger in Kamen. Bildquelle: Tesla Motors
Die Eröffnungsfeier des 12. Supercharger in Kamen. Bildquelle: Tesla Motorsport

Bei der Elektrolimousine des US-Unternehmens Tesla Motors handelt es sich um ein echtes Erfolgsmodell, denn kaum ein anderer Stromer zieht so viel Aufmerksamkeit auf sich.

Die erste Auslieferung des Elektrofahrzeugs war am 22. Juni 2012, seit dem wurden weltweit etwa 51.000 Einheiten des PKW abgesetzt. Die Besitzer sind in der Zeit bereits mehr als eine Milliarde Kilometer (1.000.000.000 km) rein elektrisch gefahren und haben so etwa 100 Millionen Liter Treibstoff eingespart.

Strom wird nachhaltig produziert

Denn an den Supercharger genannten Schnellladestationen können die Fahrer des Model S die Batterieeinheit kostenlos aufladen, natürlich wird dieser Strom in den meisten Fällen durch regenerative Stromquellen (Solar) erzeugt.
Erst vor kurzem meldete der Autohersteller, dass man in Deutschland nun 25 Stromtankstellen installiert hat.
Das besondere an dem Elektroauto Tesla Model S ist, dass man mit ihm bis zu 503 Kilometer weit fahren kann.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

3 Gedanken zu „Das Elektroauto Tesla Model S hat die 1 Milliarden Grenze geknackt

  • 19. Dezember 2014 um 17:40
    Permalink

    Elon Musk wird in einer Reihe neben Gottlieb Daimler und Carl Benz in die Geschichte eingehen. Er hat den Weg zur Elektromobilität unumkehrbar gemacht!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 19.12.2014 › "Auto .. geil"

  • 20. Dezember 2014 um 06:41
    Permalink

    super auto

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.