In Norwegen sind Elektroautos keine Nischenfahrzeuge mehr

In Norwegen werden Elektrofahrzeuge besonders gefördert und führen längst kein Nischendasein mehr.

Das Elektroauto Nissan Leaf.
Das Elektroauto Nissan Leaf.

Im Gegensatz zu Deutschland ist Norwegen ein echtes Stromer-Paradies, da ist es auch kein Wunder, dass die Elektrofahrzeuge dort längst Mainstream sind – denn dort haben E-Autos im Bereich der Neuanmeldungen einen Marktanteil von ca. 15 Prozent erreicht.

Am besten verkauft sich in den skandinavischen Ländern das Elektroauto Nissan Leaf, so liegt es in Norwegen bei den Verkaufscharts auf den 3. Platz. Bisher wurden in den skandinavischen Ländern über 15.000 Exemplare des Leaf verkauft.

Zu dem Thema gibt es auch ein Video von Nissan:

Via: Insideevs

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

3 Gedanken zu „In Norwegen sind Elektroautos keine Nischenfahrzeuge mehr

  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 23.10.2014 › "Auto .. geil"

  • 24. Oktober 2014 um 13:10
    Permalink

    Der norwegische Staat kann es sich aufgrund seiner Ölmilliarden offensichtlich leisten, entsprechende Unterstützung beim Kauf zu gewähren. Außerdem sitzt der dortigen Regierung keine Automobilherstellerlobby im Nacken…

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Österreichische Elektroauto-Zulassungen verdoppeln sich im 2. Quartal zu 2013

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.