Im Rahmen des Projekts „e-Pendler – elektromobil unterwegs“ können Pendler im Zeitraum vom 26. September bis zum 4. Oktober 30 Plug-In Hybrid– und Elektroautos testen.

Elektroauto Renault Zoe im Einsatz für das Projekt "e-Pendler – elektromobil unterwegs". Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe im Einsatz für das Projekt „e-Pendler – elektromobil unterwegs“. Bildquelle: Renault

Die Teilnehmern aus Schleswig-Holstein, welche bei dem Projekt „e-Pendler – elektromobil unterwegs“ teilnehmen, haben noch bis zum 4. Oktober 2014 die Möglichkeit, Elektrofahrzeuge als Pendlerauto zu testen.

Den 30 Testern stehen zahlreiche Elektrofahrzeuge zur Verfügung, dazu gehören unter anderem:

  • Renault Zoe
  • smart fortwo electric drive
  • Citroen C-Zero
  • Opel Ampera
  • Volkswagen e-Golf
  • BMW i3
  • Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Das Ziel des Projekts ist es, Berufspendlern die Alltagstauglichkeit des Elektroautos nahezubringen. Renault unterstützt die aufmerksamkeitsstarke Aktion mit zwei batterieelektrisch betriebenen Renault ZOE.

Initiatoren von „ePendler – elektromobil unterwegs“ sind unter anderem das Land, die Industrie- und Handelskammer Schleswig-Holstein sowie der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM). Interessenten konnten sich im Vorfeld online für die Teilnahme bewerben.

Fahr­gemein­schaften bekamen dabei den Vorzug, weil sie zusätzliche Zeichen für Ressourcen- und Umweltschonung setzen. Die Teilnehmer tragen lediglich die Kosten für das Aufladen der Fahrzeugbatterie, die jedoch rund 70 Prozent unter den durchschnitt­lichen Kraftstoffkosten für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor liegen. Insgesamt umfasst der Pool der Aktion 30 Fahrzeuge.

Via: Renault

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.