Der zweite Quartalsbericht von Tesla Motors ist von vielen mit Spannung erwartet worden, zu den sehr erfreulichen Punkten zählt, dass im 2. Quartal 7.579 Exemplare des Elektroauto Tesla Model S abgesetzt werden konnten.

Bildquelle: Tesla Motors

Bildquelle: Tesla Motors

Im Jahr 2014 will Tesla Motors 35.000 Elektroautos absetzen, im ersten Quartal konnten 6.457 Elektrofahrzeuge und im zweiten Quartal 7.579 Einheiten an den Kunden gebracht werden – folglich muss Tesla Motors noch einen kleinen Zahn zulegen.
Bis Ende 2015 liegt das Ziel bei 100.000 E-Autos, dieses Ziel scheint durch die Produktionserhöhung durchaus realistisch.

Die Produktionszahlen konnten im Vergleich zum vorherigen Quartal um 16 Prozent gesteigert werden, so hat Tesla im 2. Q 8.763 Exemplare des Model S produziert.
Im 3. Q. wird die Produktionszahl laut des US-Unternehmens aber um ca. 2.000 Stück zurückgehen, dies ist der Umrüstung der Fertigungsstraße geschuldet, welche für die Produktions des Elektroauto Tesla Model X vorbereitet wird.
Durch die Veränderung der Produktion sollen aber auch mehr Exemplare des Model S gefertigt werden können, so ist es das Ziel von Tesla, im 3. Q. 1.000 statt 800 Elektromobile des Model S pro Woche zu bauen.

Im 3. Quartal 2014 will Tesla Motors ca. 9.000 Elektrofahrzeuge produzieren, ohne die zweiwöchige Produktionspause hätten es laut Tesla auch 11.000 Elektroautos werden können.
Von den produzierten E-Autos sollen 7.800 Exemplare veräussert werden, ohne die Zwangspause hätten es laut des Start-Up Unternehmens 9.500 Stück werden können.

Tesla Motors will weiterhin stark expandieren, so sollen weitere Service Center, Shops und Supercharger in Europa, Nordamerika und China gebaut werden.

Durch die hohen Investitionen hat das US-Unternehmen im 2. Q. einen
Verlust von 62 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 769 Millionen US-Dollar erwirtschaftet, Tesla konnte seinen Umsatz um 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern.
Im 3. Q. sollen nach Unternehmensangaben 750 bis 900 Millionen US-Dollar investiert werden, der Gewinn pro verkauften Elektromobil soll gesteigert werden.

Mit den immer verkauften Elektrofahrzeugen steigen auch die Kosten für Reparaturen und Servicearbeiten, denn Tesla repariert seine abgesetzten Fahrzeuge nur in seinen eigenen Werkstätten.
Den Käufern seiner Edelautos bietet das Unternehmen einen Abholservice, bei dem der PKW in der Regel innerhalb eines Arbeitstages wieder bei dem Kunden sein soll.

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.