So viel Kapazität verliert die Batterieeinheit des Elektroauto Tesla Model S nach 53.000 Kilometern + Video

Das Elektroauto Tesla Model S P5  verfügt über eine 85 Kilowattstunden große Batterieeinheit, der Norweger Bjørn Nyland besitzt ein solches Elektrofahrzeug und berichtet regelmäßig auf seinem Youtube-Channel über seine Erfahrungen mit dem Stromer.

Elektroauto Tesla Model S. Bildquelle: FlickR jurvetson (CC BY 2.0)
Elektroauto Tesla Model S. Bildquelle: FlickR jurvetson (CC BY 2.0)

Nyland ist einer der stolzen Besitzer eines Model S von Tesla Motors und regelmäßig berichtet er über seine Erlebnisse mit dem Elektromobil, in einem aktuellen Video zeigt er, dass die Batterieeinheit seines E-Autos nach ca. 53.000 Kilometern 0,5 Prozent an Kapazität eingebüßt hat – dies entsprechen etwa 2 Kilometer weniger an Reichweite.

Der Verlust von 0,5 Prozent nach etwa 7 Monaten ist sehr gut zu verkraften, denn einerseite liegt die Gesamtreichweite des Model S P85 bei ca. 502 Kilometern und andererseits gewährt Tesla Motors eine Batteriegarantie 8 Jahre (die Kilometer sind unbegrenzt).
Nur bei der Model S Version mit der 60 kWh großen Batterieeinheit gewährt Tesla eine Garantie für  200.000 gefahrene Kilometer(, bzw. 8 Jahre).

Hier ist das Video:

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „So viel Kapazität verliert die Batterieeinheit des Elektroauto Tesla Model S nach 53.000 Kilometern + Video

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.