Daimler und BMW arbeiten am kabellosen Aufladen von Elektroautos

Das man sein Elektroauto zum Aufladen jedes mal mit einem Stecker mit einer Ladestation verbinden muss, erscheint in Zeiten der Induktion mühsam und manche empfinden dies auch als lästig.
Daher arbeiten weltweit verschiedene Unternehmen daran, dass man Elektrofahrzeuge kabellos per Induktion aufladen kann – nun haben auch Daimler und BMW eine gemeinsame Lösung präsentiert.

Bildquelle: BMW & Daimler
Bildquelle: BMW & Daimler

Die Autohersteller Daimler und BMW arbeiten zusammen an der Umsetzung des induktiven (also kabellosen) Aufladens von elektrisch angetrieben Fahrzeugen und beide wollen die nötige Technik auch weiterentwickeln, für beide Unternehmen wäre die Technik eine Aufwertung ihrer Elektroautos bzw. Plug-In Hybridautos.

Da die Fahrzeuge von beiden Marken eher zu der Edelklasse gehören, würde das induktive Laden die einzelnen Modelle weiter aufwerten und so dem entsprechendem Markenempfinden eher entgegenkommen.
Denn für die Fahrer bedeutet das kabellose Aufladen eines große Annehmlichkeit, so muss man nicht mehr extra ein Kabel in das Elektroauto stecken – sondern Mann oder Frau muss nur noch mit dem Fahrzeug über die Bodenplatte fahren.
Gleichzeitig ist dies ein wichtiger Punkt, damit die Elektromobile in Zukunft autonom fahren können – denn es ist einfacher, ein Roboterauto über eine Ladeplatte fahren zu lassen, als einen Roboter zu entwickeln, der das Ladekabel an den Stromer anschließt.

Bildquelle: BMW & Daimler
Bildquelle: BMW & Daimler

Ein induktives Ladesystem besteht einfach gesagt aus zwei Spulen, die elektrische Energie wird in Form eines magnetischen Wechselfeld über eine Primärspule – welche sich unter einer Bodenplatte befinden kann – kabellos zu der Sekundärspule übertragen, welche sich zum Beispiel im Fahrzeugboden befindet.

Das System von BMW und Daimler kann 3,6 kW bei einem Wirkungsgrad von ca. 90 Prozent übertragen, mit dieser Ladeleistung dauert das Aufladen des Plug-In Hybridauto BMW i8 nur zwei Stunden und des bald auf den Markt erscheinenden Mercedes Benz S500 Plug-In Hybrid nur etwa drei Stunden.

Plug-In Hybridauto BMW i8 in Frankfurt am Main
Plug-In Hybridauto BMW i8 in Frankfurt am Main

Da Elektroautos mehr Akkuzellen enthalten soll es auch ein induktives Ladesystem mit einer Leistung von 7 kW geben, so soll sich zum Beispiel das Elektroauto BMW i3 über Nacht aufladen lassen.

Bei den kabellosen Ladesystemen müssen die Hersteller darauf achten, dass der Bereich zwischen den Spulen frei von größeren Fremdkörpern und Haustieren bleibt, hierbei dürfte es sich oft um Getränkedosen oder Katzen handeln – wenn ein Objekt im Ladebereich registriert wird, wird der Ladevorgang beendet.

Nicht beeinträchtigt wird das System hingegen von Regen oder Schnee, so das solche Ladeangebote auch unter freien Himmel installiert werden können.

Plug-In Hybridauto Mercedes-Benz S-Klasse S500 Plug-In. Bildquelle: Mercedes-Benz.
Plug-In Hybridauto Mercedes-Benz S-Klasse S500 Plug-In. Bildquelle: Mercedes-Benz.

Derzeit testet Daimler die neue Technik zunächst an der S-Klasse, BMW setzt die Technologie bereits in einem funktionsfähigen Prototyp des Plug-In Hybridauto BMW i8 ein.

In zwei bis drei Jahren wollen die beiden Autokonzerne ihr induktives Ladesystem auf den Markt bringen.

Passende Fahrzeuge

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE schräg vorne

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE

Das Plug-In Hybridauto BMW i8. Bildquelle: BMW

BMW i8

Plug-In Hybridauto BMW X5 xDrive40e. Bildquelle: BMW AG

Plug-In Hybridauto BMW X5 xDrive40e

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

Das Plug-In Hybridauto Volkswagen Passat GTE kann seit Anfang Juni 2015 bestellt werden. Bildquelle: Volkswagen AG

Plug-In Hybridauto VW Passat GTE

Das Elektroauto Elektroauto Audi A3 Sportback e-tron. Bildquelle: Audi

Plug-In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron

Das Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive. Bildquelle: Mercedes-Benz

Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive

Hybridauto Lexus CT200h erhält Höchstwertung beim Euro NCAP Crashtest

Hybridauto Lexus CT 200h

VW Xl1

Chevrolet Volt

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Passende Hersteller

Mercedes-Benz

Daimler AG

Volvo

Ford

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.