Die ersten Exemplare des Elektroauto BMW i3 wurden an die neuen Besitzer überreicht

(15.11.2013)

Bereits einen Tag vor dem offiziellen Marktstart wurde das Elektroauto BMW i3 im Rahmen einer feierlichen Zeremonie seinen neuen Besitzern ausgehändigt.

Das Elektroauto BMW i3.  Foto:    Auto-Medienportal.Net/Euromediahouse
Das Elektroauto BMW i3.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Euromediahouse

Die ersten Käufer des Elektrofahrzeug BMW i3 haben bereits ihr Elektrofahrzeug erhalten, natürlich geschah dies im Rahmen einer feierlichen Übergabe und durch keine geringeren als Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW) und Roland Krüger (Leiter Vertrieb Deutschland der BMW Group).

Unter den ersten Kunden gehören Christine Haderthauer (Leiterin der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsministerin für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben) sowie Oliver Bäte (Vorstandsmitglied der Allianz SE).

In den kommenden Monaten wird der BMW i3 in zahlreichen europäischen Märkten eingeführt, im nächsten Jahr kommt er auch in den USA, Japan, China und Korea auf den Markt.

In der Basisversion wird das Elektromobil BMW i3 in Deutschland 34.950 Euro kosten, der Preis für die optionale Ausstattung mit Range Extender beträgt 39.450 Euro.

Die Reichweite des Fahrzeugs liegt bei 130 bis 180 Kilometer. Auf Wunsch kann der BMW i3 außerdem mit einem Reichweitenverlängerer (Range Extender) ausgestattet werden. Diese Funktion übernimmt ein 25 kW / 34 PS starker Zweizylinder-Benzinmotor, der unmittelbar neben dem E-Antrieb über der Hinterachse untergebracht wird. Die maximale Reichweite im Alltagsbetrieb erhöht sich damit auf rund 300 Kilometer.

Weitere Details über das Elektroauto BMW i3 gibt es in unserem Modellkatalog: BMW i3

Via: Auto-Medienportal

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.